Länderportal

Türkei

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 153 von 180
Türkei 20.04.2021

#FreeThemAll: Ahmet Nesin

Drei Personen sitzen an einem Tisch, auf dem Zeitungen liegen.
Ahmet Nesin (Mitte) © picture alliance / dpa / Ozgur Gundem / Handout

In der Türkei sind in den vergangenen Wochen mindestens zehn Journalistinnen und Journalisten vor Gericht zitiert worden, darunter auch Ahmet Nesin. Nesin, der mittlerweile im Exil lebt, war in der Vergangenheit bereits mehrfach angezeigt worden, unter anderem wegen „Propaganda für eine terroristische Organisation“, „Unterstützung organisierter Kriminalität“ und „Anstiftung zu einem Verbrechen“. Das letzte Verfahren gegen den Journalisten war 2016 zwar eingestellt worden. Hintergrund war seine Unterstützung der Zeitung „Özgur Gündem“, die nach dem Putschversuch in der Türkei per Dekret verboten wurde. Im Juli 2019 ordnete ein Gericht in Istanbul jedoch eine Wiederaufnahme der Ermittlungen gegen Nesin an.

Sollte Nesin für schuldig befunden werden, dann droht ihm eine Haftstrafe von bis zu 14 Jahren und sechs Monaten. Bis heute sind in der Türkei insgesamt 20 Journalisten, Autoren und Intellektuelle zu Gefängnis- und Geldstrafen verurteilt worden, weil sie sich der damaligen Solidaritätskampagne für „Özgur Gündem“ angeschlossen hatten.

Auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen rangiert die Türkei derzeit auf Platz 154 von 180 Ländern.



nach oben