Länderportal

Türkei

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 153 von 180
Türkei 19.07.2021

#FreeThemAll: Erk Acarer

Ein Mann sitzt auf einem Stuhl
Erk Acarer © picture alliance / dpa / taz / Karsten Thielker

In Berlin ist der Journalist Erk Acarer in dem Hof eines Mehrfamilienhauses von drei Männern angegriffen und verletzt worden. Wie Acarer, der 2017 mit einem Nothilfestipendium der Organisation Reporter ohne Grenzen aus der Türkei nach Deutschland kam, auf Twitter berichtet, sind ihm die Täter bekannt. Schon vor dem Übergriff sei er von ihnen aufgefordert worden, keine journalistischen Texte mehr zu verfassen und seine Arbeit niederzulegen.

Mittlerweile steht Acarer laut Angaben der Polizei Berlin unter Polizeischutz. Die Ermittlungen dauern an. Acarer hatte in der Türkei  für verschiedene türkische Zeitungen und Zeitschriften geschrieben, darunter Cumhuriyet, Sabah, und Milliyet. Nach seiner Ankunft in Deutschland arbeitete er zunächst für den Online-Nachrichtendienst taz.gazete. Mittlerweile ist er zudem für die linksoppositionelle Tageszeitung Birgün und den Exilsender Artı Gerçek tätig. Aufgrund seiner kritischen Berichterstattung war Acarer bereits in der Türkei immer wieder bedroht worden.



nach oben