Kampagne "Journalisten
in der Klemme" (2013)

ROG_Lel_PR.jpg

© Reporter ohne Grenzen

In vielen Ländern riskieren Journalisten Unterdrückung und Folter, wenn sie Wahrheiten ans Licht bringen, die die Herrschenden lieber im Dunkeln lassen würden. Die PR-Kampagne "Journalisten in der Klemme" wies 2013 auf diese Gefahren hin. In Zeitungshalter von Cafés und Bibliotheken wurde über die Titelseite der jeweils aktuellen Tageszeitung eine Folie gespannt. Diese war mit Fotos von Journalisten bedruckt, so dass beim Betrachter der Eindruck entstand, die Journalisten seien von den Zeitungshaltern eingeklemmt.