Netiquette

Sie können auf verschiedenen Kommunikationskanälen von Reporter ohne Grenzen (u.a. Facebook, Google+, etc.) Kommentare abgeben. Hierbei möchten wir Sie bitten, gewisse Regeln einzuhalten. Im Falle des Regelmissbrauchs bzw. -verstoßes kann es zur Nicht-Freischaltung des Beitrags, Verwarnung, Sperrung und gegebenenfalls zur Meldung an den jeweiligen Betreiber der Plattform führen.

Regeln:

  • Wir legen einen besonderen Wert auf einen freundlichen Ton, Respekt und Toleranz vor anderen Meinungen. Kritische Meinungsäußerung ist erwünscht, auch an Reporter ohne Grenzen. Bitte bleiben Sie dabei sachlich und konstruktiv.

  • Wir dulden keine Beleidigungen und Diskriminierungen. Kommentare/Beiträge, die andere aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Sprache, ihrer ethnischen oder sozialen Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer politischen Anschauung, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Weltanschauung diskriminieren, führen zur Löschung des Kommentars/Beitrags und zur Sperrung des Accounts.

  • Wir bitten Sie auch, das Veröffentlichen von kommerzieller Werbung/Spam, fremdsprachigen Beiträge, Zitaten ohne Quellenangaben, Beiträgen ohne sachlichen Bezug zum Artikel/Thema sowie die Rechte Dritter verletzenden Beiträge zu unterlassen. Von Nutzern veröffentlichte Beiträge und Inhalte dürfen darüber hinaus Urheberrechte, Copyright oder Markenrechte nicht verletzen.

  • Bitte kommentieren Sie verantwortlich. Unterlassen Sie bitte die Veröffentlichung interner und vertraulicher Informationen von Reporter ohne Grenzen sowie eigener oder fremder persönlicher Daten.

Stand: 13.10.2016