Projektmanagerin Marokko, Media Ownership Monitor

Clothilde le Coz

"In den letzten zehn Jahren arbeitete ich oft in Ländern, in denen Pressefreiheit gewaltsam unterdrückt wurde. Grund dafür war meist Angst. Aufgrund dieser unmittelbaren Erfahrungen bin ich der festen Überzeugung, dass Transparenz eine unverzichtbare Verbündete einer Gesellschaft ist, wenn es darum geht, Herausforderungen zu bewältigen, sich gemeinsam neu zu erfinden und die Kluft zwischen Regierenden und Regierten zu verringern. Dabei ist die Rolle von Journalisten entscheidend und muss als solche respektiert werden. Der französische Dramatiker Beaumarchais formulierte es so: ‘Ohne die Freiheit zur Kritik, kann es kein aufrichtiges Lob geben.‘"

Clothilde le Coz ist Projektmanagerin für Marokko im internationalen "Media Ownership Monitor" Projekt von Reporter ohne Grenzen. Sie begleitete bereits die Forschung des Projekts in Kambodscha im Jahr 2015 und arbeitete zu Pressefreiheit und Menschenrechten in den USA und Südostastien, wo sie 6 Jahre lang lebte. Nun wieder in Europa, reist sie weiterhin beruflich für ihre Arbeit zu internationaler Medienentwicklung und Forschung. Momentan liegt ihr Fokus auf dem Bereich unabhängige Medien.

nach oben