Koordination/ Projektmanagerin Ghana, Media Ownership Monitor

Lisa-Maria Kretschmer

"Öffentlich und ohne Angst vor Konsequenzen seine Meinung äußern zu können, ist wichtig: für das ganz persönliche Gefühl der Freiheit, aber auch für das Funktionieren eines Staates. Grundpfeiler der Meinungsfreiheit sind freie Medien. Freiheit hört aber schon dort auf, wo es „nur“ eine Medienkonzentration gibt, wo Macht und Geld Inhalte bestimmen. Die Ursachen dafür sind so unterschiedlich wie die einzelnen Länder. Entscheidend kann aber überall eine aktive Zivilgesellschaft sein, die Medien kritisiert oder unterstützt, öffentliche Meinung bildet und trägt. Gemeinsam mit unseren lokalen Partnerorganisationen arbeiten wir deshalb an einem „Media Ownership Monitor“: um mehr über die Gesichter und Interessen hinter den Medien zu erfahren, Ungereimtheiten aufzudecken und die Bevölkerung aufzuklären."

Lisa-Maria Kretschmer ist Projektkoordinatorin und Head of Research im „Media Ownership Monitor“. Sie setzte außerdem den Media Ownership Monitor in Kambodscha, den Philippinen und Ghana um. Zuvor arbeitete sie im Bereich Menschenrechte und Resilienzstärkung, u.a. bei der giz und im Bundestag. 2011 unterstützte sie in ähnlicher Position ein internationales Forschungsprojekt zur  Rolle von Medien in Konflikten. Das kommt ihr nun genauso zugute, wie ihre Erfahrungen in Kommunikationsabteilungen & -beratungen  -  denn etwas bewirken  kann  nur,  wer  für  seine  Anliegen  Aufmerksamkeit  findet  und Wahrnehmung  erzeugt. Studiert hatte sie Politische Kommunikation, Journalismus und VWL in Deutschland (LMU München, FU Berlin), Niederlande, Dänemark und Israel. 

 

nach oben