Praktikant Ghana

Marek Jessen

"Die Geschichte zeigt, dass nebst den etablierten drei Säulen einer Demokratie eine gedachte vierte Säule - die der Medien- das Fortbestehen einer gesunde Demokratie weiter fördert. Einschränkungen der Pressefreiheit dürfen daher nicht hingenommen werden, damit auch den vermeintlich unliebsamen Stimmen stets ein Weg offensteht, wahrgenommen zu werden. Um dies zu gewährleisten, möchte ich meinen Teil dazu beitragen, die Arbeit von Reporter ohne Grenzen sowie die Offenlegung möglicher Verschränkungen von Politik und Medienwirtschaft durch den Media Ownership Monitor zu unterstützen."

Marek Jessen studiert Politikwissenschaft an der Philipps-Universität in Marburg. Während seines bisherigen Studiums hat er sich insbesondere mit Fragestellungen der internationalen Beziehungen und der Europäischen Integration beschäftigt. Erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat er bei den Internationalen Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) gesammelt. Nun unterstützt er die Arbeit von Reporter ohne Grenzen durch seine Erfahrung im Bereich der Sozialforschung bei der Umsetzung des MOM (Media Ownership Monitor) Projekts in Accra (Ghana).