Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
International 30.01.2013

ROG veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit. Besonders in den arabischen Ländern wird nach den Umbrüchen und Protesten des Jahres 2011 erkennbar, ob Journalisten heute freier berichten können oder ob die neuen Machthaber die Medien genauso streng kontrollieren wie ihre Vorgänger.

mehr
International 25.01.2012

Aufstände in den arabischen Ländern verändern Rangliste stark / Wachsende Gegensätze in Europa

Wie eng Demokratie und Medienfreiheit zusammenhängen, zeigt die Rangliste der Pressefreiheit, die ROG in diesem Jahr zum 10. Mal herausgibt. Sie spiegelt die turbulenten Ereignisse des vergangenen Jahres wider, die die Innenpolitik einzelner Staaten gravierend veränderten. Die Gegensätze in Europa verschärften sich weiter, am wenigsten frei sind die Medien in Belarus und Aserbaidschan. Die USA fielen ab, nachdem die Polizei die Berichterstattung über die Occupy-Proteste behinderte.

mehr
Uganda 11.08.2011

Radiomoderator droht Todesstrafe wegen Hochverrats

Der Radiomoderator Augustine „Rouks“ Okello wurde am 1. August in der ugandischen Hauptstadt Kampala wegen Hochverrats angeklagt. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist äußerst besorgt, weil in Uganda auf diesem Straftatbestand die Todesstrafe steht. Zudem erklärte ...

mehr
Uganda 20.05.2011

Massive Übergriffe gegen Journalisten / Präsident bezeichnet Medien als „Feinde“

Reporter ohne Grenzen (ROG) beobachtet mit großer Sorge eine drastische Verschlechterung der Lage der Presse- und Meinungsfreiheit in Uganda. Mehr als 20 einheimische und ausländische Journalisten wurden in den vergangenen sechs Wochen im Zuge ihrer Berichterstattung über oppositionelle Proteste und Demonstrationen von Sicherheitskräften körperlich angegriffen.

mehr
Uganda 05.09.2002

Journalist bei Demonstration von Polizei erschossen

Reporter ohne Grenzen begrüßt die Festnahme von drei Polizisten, die fürden Mord an Jimmy Higenyi, einem Studenten der Journalistik,verantwortlich gemacht werden. Die internationaleMenschenrechtsorganisation zur Verteidigung der Pressefreiheit fordert vonden ...

mehr