Länderportal

Venezuela

Die politische und wirtschaftliche Krise hat seit 2016 das ohnehin schon angespannte Verhältnis zwischen Medien und Regierung weiter verschlechtert. Präsident Nicolás Maduro bezieht sich häufig auf einen vermeintlichen „Medienkrieg“ gegen seine Regierung, um kritische nationale und internationale Berichterstattung zu diskreditieren. Seit 2017 verzeichnet RSF eine Rekordzahl von willkürlichen Verhaftungen und Gewalttaten gegenüber Reporter*innen durch Polizei und Geheimdienst. Die Nationale Telekommunikationskommission sperrt Sendefrequenzen von kritischen Radio- und Fernsehsendern und veranlasst kurzfristige Abschaltungen von Internet oder Social Media. Einige Printmedien mussten wegen vermeintlichen Papiermangels schließen. Ausländische Journalist*innen werden oft festgenommen, verhört und abgeschoben. In der Konsequenz flohen viele Medienschaffende aus Venezuela.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 147 von 180
Nicolás Maduro steht in Uniform an einem Rednerpult; hinter ihm sitzen zwei Männer und klatschen
Venezuela15.01.2021

Zensurwelle gegen kritische Medien

Reporter ohne Grenzen verurteilt die jüngsten Angriffe der Regierung von Nicolás Maduro auf mehrere kritische und unabhängige Medien. Staatliche Behörden suchten Redaktionen auf, beschlagnahmten Ausrüstung und verhörten Medienschaffende. Der Online-Fernsehsenders VPI TV musste seinen Betrieb in Venezuela bis auf Weiteres einstellen.

mehr
Venezuela04.08.2020

#FreeThemAll: Otilio Rodriguez

In Venezuela ist Otilio Rodriguez, der für den privaten Radiosender Pura Candela arbeitet, am 15. Juli von Soldaten festgenommen worden. Sollte Rodriguez für schuldig befunden werden, dann droht ihm eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren.

mehr
Venezuela05.05.2020

#FreeThemAll: Eduardo Galindo

Eduardo Galindo, der als Redakteur für die Nachrichtenseite Senderos de Apure arbeitet, ist am 15. April in Venezuela festgenommen worden. Seine Verhaftung soll mit seiner Berichterstattung über Benzinknappheit zusammenhängen.

mehr
Alle Meldungen
Jahresbilanz der Pressefreiheit

Festnahmen im Dutzend –
eine effektive Art der Einschüchterung

2014 wurden in Venezuela 34 Journalisten vorübergehend wegen ihrer Arbeit festgenommen – so viele wie in wenigen anderen Ländern. 134 Mal wurden Journalisten bedroht oder angegriffen, meist von Nationalgardisten.

Mehr