Länderportal

Norwegen

Journalist*innen können in Norwegen frei von Zensur und politischem Druck arbeiten. Gewalt gegen Medienschaffende ist sehr selten; allerdings nahm zuletzt die Online-Hetze gegen Journalist*innen zu. Die Regierung hat eine Kommission mit einer umfassenden Überprüfung der Lage der Meinungsfreiheit im Land beauftragt. Explizit soll geprüft werden, wie die Sicherheit von Journalist*innen geschützt werden kann und inwieweit Bedrohungen zu Selbstzensur führen können. Zugleich organisierte sich eine zivilgesellschaftliche Initiative gegen Paragraph 185 des Strafgesetzbuchs, der Hassrede verhindern soll, aber laut der Petition offen lässt, inwiefern dadurch die Meinungsfreiheit eingeschränkt werden kann. Für Aufsehen sorgte kürzlich die Klage einer Zeitung gegen den Generalstaatsanwalt, der Unterlagen über Schusswaffengebrauch bei der Polizei unter Verschluss hält.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 1 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 202021.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Fünf Jahre nach Charlie Hebdo07.01.2020

Schutz vor religiös motivierten Angriffen

Fünf Jahre nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo am 7. Januar 2015 fordert Reporter ohne Grenzen gemeinsam mit zwei Sonderberichterstattern der Vereinten Nationen Regierungen sowie internationale Organisationen weltweit auf, Journalistinnen und Journalisten gegen Angriffe aufgrund von religiöser Intoleranz zu schützen.

mehr
Gruppenbild von der Gründungsversammlung des Forums Information und Demokratie
Forum Information und Demokratie13.11.2019

Antworten auf neue Herausforderungen finden

Elf zivilgesellschaftliche Organisationen aus aller Welt haben in Paris das Forum Information und Demokratie gegründet. Es soll Empfehlungen für Regulierung und Selbstregulierung erarbeiten, um das Recht auf Medienfreiheit angesichts neuartiger Bedrohungen im digitalen Zeitalter wirksam durchzusetzen.

mehr
Alle Meldungen