USA Kampagne G20-Petition MariaRessa Demonstrationen in Hongkong

Wahlen in den USA

Aktuelle Meldungen, Hintergrundberichte und Videos zu Verstößen gegen die Pressefreiheit

zur Themenseite

32 Tage zum G20-Gipfel in Riad

Mitglieder müssen Verbesserungen für Medienschaffende in Saudi-Arabien erwirken.

Petition unterzeichnen

Unterstützung für Maria Ressa

Die Strafverfahren gegen Medienschaffende auf den Philippinen müssen eingestellt werden.

Petition unterzeichnen

Fotos für die Pressefreiheit 2020

Am 3. Mai, dem internationalen Tag der Pressefreiheit, erscheint die neue Ausgabe des Bildbandes.

Jetzt bestellen

Zum Schutz unserer Mitmenschen – aber auch zu unserem eigenen - arbeiten wir in diesen Tagen überwiegend im Homeoffice. Sie erreichen uns weiterhin per E-Mail und telefonisch, Ihre Anrufe werden weitergeleitet. Bleiben Sie gesund!

Präsident Bukele bei einer Ansprache
El Salvador19.10.2020

Unabhängige Medien zunehmend in Gefahr

Reporter ohne Grenzen fordert die Regierung von El Salvador auf, freie Berichterstattung zu gewährleisten. Die Arbeitsatmosphäre für Journalistinnen und Journalisten ist zunehmend aggressiv. Vor allem der salvadorianische Präsident Nayib Bukele übt verstärkt Druck auf unabhängige und regierungskritische Medien aus.

mehr
Medienschaffende tummeln sich auf einer Polizeipressekonferenz. Vier von ihnen haben Schilder an Helmen befestigt auf denen "Untersucht Polizeigewalt!" steht
Hongkong16.10.2020

Akkreditierungspolitik diskriminiert Freiberufler

Reporter ohne Grenzen fordert die Hongkonger Regierung auf, ihre Akkreditierungspolitik für Medien zu revidieren. Laut dieser werden künftig nur noch „international anerkannte und renommierte“ Medien anerkannt. Freiberufliche Journalistinnen und Journalisten sowie unabhängige Medien werden vom Zugang zu offiziellen Pressekonferenzen ausgeschlossen.

mehr
Demonstrierende halten Bilder von Daphne Caruana Galizia hoch
Malta16.10.2020

Auch drei Jahre nach Mord keine Aufklärung

Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären. Reporter ohne Grenzen erneuert deshalb seine Forderungen nach einer umgehenden Aufklärung des Falls sowie nach sofortigen Reformen zugunsten der Pressefreiheit.

mehr
Denkmal für die Opfer des Schiffsunglücks
Schweden15.10.2020

Aufarbeitung von Estonia-Unglück ermöglichen

In Schweden sind Regisseur und Kameramann einer neuen Dokumentarserie über den Untergang der Fähre MS Estonia im Jahr 1994 wegen der „Verletzung einer Grabstätte“ angeklagt worden. Hintergrund sind die Dreharbeiten am Wrack des Schiffes auf dem Grund der Ostsee. Solche Dokumentationsarbeiten sind jedoch von der Pressefreiheit geschützt.

mehr
Medienschaffende protestieren mit Schildern auf denen "Stop attacks on journalists" steht
Bangladesch14.10.2020

Mord an Zeitungsreporter aufklären

Reporter ohne Grenzen ist schockiert über den Mord an dem bangladeschischen Zeitungsreporter Iliyas Hossain und fordert eine unabhängige Untersuchung des Falls. Der Journalist hatte über die kriminellen Machenschaften der lokalen Mafia in einem Industriegebiet südlich der Hauptstadt Dhaka berichtet.

mehr
Symbolbild FinFisher
EU-Überwachungsexporte14.10.2020

Razzia bei deutscher Spähsoftware-Firma

In den von Reporter ohne Grenzen mit initiierten strafrechtlichen Ermittlungen gegen die deutsche Spyware-Firma FinFisher zeichnet sich laut Recherchen von BR und NDR ein erster Erfolg ab. FinFisher wird vorgeworfen, die Überwachungssoftware FinSpy illegal an die türkische Regierung verkauft und exportiert zu haben.

mehr
Die Lebenspartnerin von Julian Assange, Stella Moris, gibt umringt von Unterstützerinnen und Unterstützern ein Statement vor dem Old Bailey in London ab
Großbritannien / USA13.10.2020

Assange-Verfahren: RSF kritisiert Intransparenz

Nachdem Reporter ohne Grenzen vier Wochen lang das Auslieferungsverfahren des Wikileaks-Gründers Julian Assange beobachtet hat, bekräftigt die Organisation ihre Forderung an Großbritannien, Assange umgehend freizulassen. Im Zeugenstand haben Expertinnen und Experten in den vergangenen Wochen zahlreiche Argumente dafür vorgelegt.

mehr
Alle Meldungen
am 21.10.2020 onlineOnline-VeranstaltungICS

Julian Assange: Staatsfeind oder Wahrheitskämpfer

Welche Tragweite hat eine mögliche Auslieferung von Julian Assange, welche Auswirkungen hatten die Veröffentlichungen von WikiLeaks und welche Bedeutung für die Pressefreiheit geht mit diesem Prozess einher? Dazu sprechen vier Expert*innen: Christian Mihr (RSF), Annette Dittert (Leiterin ARD Studio London), Dr. Ulf Buermeyer (GFF) und Dustin Hoffmann )Büroleiter MEP Martin Sonneborn).

mehr
Alle Veranstaltungen

Jetzt spenden!

Unterstützen Sie unseren Einsatz für die Pressefreiheit weltweit!

Ja, ich will jetzt spenden!

Mitglied werden!

Werden auch Sie Teil unseres internationalen Netzwerks. Damit kritische Stimmen nicht verstummen!

Ja, ich will Mitglied werden!