Weltkarte der Pressefreiheit

Rangliste der Pressefreiheit 2017

Die weltweite Situation der Pressefreiheit auf einen Blick - 180 Länder im Vergleich.

mehr

Fotos für die Pressefreiheit 2017

Jetzt das Fotobuch 2017 in unserem Shop vorbestellen

mehr

Verfassungsbeschwerde gegen „Datenhehlerei“

Der neue Straftatbestand kriminalisiert Investigativ-journalismus. Unterstützen Sie die Beschwerde!

mehr

Media Ownership Monitor - Wem gehören die Medien in Serbien?

Media Ownership Monitor Serbien: Jetzt Ergebnisse einsehen

mehr

Serbien 21.06.2017

Staat erkauft sich Hofberichterstattung

Der Medienmarkt in Serbien ist sehr stark konzentriert und die Staatsspitze unter Präsident Vucic übt als größter Geldgeber und Werbekunde erheblichen Einfluss auf die Berichterstattung aus. Das zeigen die Ergebnisse dreimonatiger Recherchen im Rahmen des weltweiten Projekts Media Ownership Monitor.

mehr
Regulierung sozialer Medien 19.06.2017

NetzDG: Grundlegend neuer Ansatz nötig

Reporter ohne Grenzen appelliert an den Bundestag, das geplante Netzwerkdurchsetzungsgesetz in seiner aktuellen Form abzulehnen. „Dieser Gesetzentwurf vermischt ganz verschiedenartige Rechtsprobleme, setzt auf untaugliche Mittel und ist schlecht begründet“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr vor der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags

mehr
Türkei 14.06.2017

Justiz muss Urteil aufheben

Reporter ohne Grenzen ist schockiert über das Urteil eines türkischen Gerichts gegen den CHP-Abgeordneten und mutmaßlichen Informanten Enis Berberoglu. „Mit dieser Entscheidung zeigt die türkische Justiz erneut ihre Geringschätzung für Pressefreiheit. Das skandalöse Urteil gegen Berberoglu muss aufgehoben werden", sagt ROG-Geschäftsführer Christian Mihr.

mehr
Ruanda 12.06.2017

Merkel muss Pressefreiheit ansprechen

Reporter ohne Grenzenfordert Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, bei ihrem Treffen mit dem ruandischen Präsidenten Paul Kagame auf tiefgreifende Verbesserungen der Pressefreiheit zu dringen. In dem ostafrikanischen Land sind Zensur und Selbstzensur allgegenwärtig. Journalisten, die den Präsidenten kritisieren, drohen lange Haftstrafen.

mehr
Katar-Krise 09.06.2017

Konzertierte Repressalien gegen Al-Dschasira

Infolge der diplomatischen Krise um das Golf-Emirat Katar ist der Fernsehsender Al-Dschasira einer Welle von Repressalien ausgesetzt. Saudi-Arabien und Jordanien kündigten an, ihm die Lizenz zu entziehen. Mehrere weitere arabische Staaten sperrten seine Webseite, hinzu kam ein massiver Hackerangriff.

mehr
Mexiko 07.06.2017

Regierung muss Journalisten besser schützen

Reporter ohne Grenzen appelliert an Bundeskanzlerin Angela Merkel, bei ihrer Mexiko-Reise auf konkrete und schnelle Schritte für einen besseren Schutz von Journalisten zu dringen. Insbesondere sollte sie die Regierung auffordern, die Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit der Vereinten Nationen und der Organisation Amerikanischer Staaten einzuladen.

mehr
Türkei 06.06.2017

Prozess gegen ROG-Korrespondent geht weiter

In Istanbul geht der Prozess gegen den Türkei-Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen, Erol Önderoglu, weiter. Ihm wird „Propaganda für eine terroristische Organisation“ vorgeworfen. Bei der Verhandlung wird das Plädoyer der Staatsanwaltschaft erwartet. ROG-Geschäftsführer Christian Mihr beobachtet den Prozess vor Ort.

mehr
Alle Meldungen
Entschließungsantrag und ROG-Aktion am 23. Juni 2017 in Berlin ICS

Bundestag für mehr Schutz von Journalisten

Mit einem Entschließungsantrag der Regierungsfraktionen will sich der Bundestag hinter die Forderung von Reporter ohne Grenzen stellen, einen UN-Sonderbeauftragten für den Schutz von Journalisten zu berufen. ROG begleitet die Debatte mit mit einer Aktion vor der Westseite des Reichstagsgebäudes.

mehr
Podiumsdiskussion am 27. Juni in Sofia ICS

Fake News & Geopolitics

How do fake news influence the media landscape? How can fake news be identified and countered? And what effects do they have on stability and security? These and more questions will be discussed amongst experts of media, communication, public opinions and disinformation in Sofia, Bulgaria.

mehr
Podiumsdiskussion am 27. Juni 2017 in Berlin ICS

Desinformation & Hass in sozialen Netzwerken

Wie können wir in Deutschland und in Europa Desinformation und Hass aus unseren Netzwerken verbannen ohne dabei unsere Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit einzuschränken? Diese und weitere Fragen werden führende Experten aus Politik, Digitalwirtschaft und Zivilgesellschaft diskutieren.

mehr
Podiumsdiskussion am 28. Juni 2017 in Berlin ICS

Von Ghana bis Libanon: Kampf für freie Medien

In zahlreichen Ländern werden Journalisten gefoltert, Bürger eingeschüchtert, ist die Meinungsfreiheit eingeschränkt. Wie lässt sich mit regionalen Partnern die Medienfreiheit stärken?

mehr
Roundtable am 29. Juni 2017 in Berlin ICS

Jemen-Krise: sozial-mediale Zurückhaltung

Wie wirkt sich das Vergessen einer Krise auf die Resilienz, Qualität und Handlungsfähigkeit von humanitärer Hilfe aus? Welche Auswirkungen hat die mediale Zurückhaltung gegenüber der Krise im Jemen auf die humanitäre Hilfe? Und was bedeutet die sozial-mediale Verstärkung von Krisen für die Politik?

mehr
Alle Veranstaltungen

Jetzt spenden!

Unterstützen Sie unseren Einsatz für die Pressefreiheit weltweit!

Ja, ich will jetzt spenden!

Mitglied werden!

Werden auch Sie Teil unseres internationalen Netzwerks. Damit kritische Stimmen nicht verstummen!

Ja, ich will Mitglied werden!
Karte Rangliste der Pressefreiheit
Interaktive Weltkarte

Pressefreiheit Land für Land

Karte Feinde der Pressefreiheit
Interaktive Weltkarte

Feinde der Pressefreiheit

MOM
Interaktive Weltkarte

Feinde des Internets

THE
WEAPEN

Hier bestellen