Weltkarte der Pressefreiheit
Protestmail
Datenhehlerei
Fotobuch

Rangliste der Pressefreiheit 2017

Die weltweite Situation der Pressefreiheit auf einen Blick - 180 Länder im Vergleich.

mehr

Gerechtigkeit für Daphne Caruana Galizia

Jetzt Protestmail schreiben und Aufklärung von dem Mord an Daphne Caruana Galizia fordern!

mehr

Verfassungsbeschwerde gegen „Datenhehlerei“

Der neue Straftatbestand kriminalisiert Investigativ-journalismus. Unterstützen Sie die Beschwerde!

mehr

Fotos für die Pressefreiheit 2017

Jetzt das Fotobuch 2017 in unserem Shop vorbestellen

mehr

Marokko 17.11.2017

Staat behält Schlüsselrolle in Medienlandschaft

Zwölf Jahre nach der Liberalisierung des marokkanischen Fernseh- und Radiomarkts spielt der Staat immer noch eine Schlüsselrolle in der Medienlandschaft des nordafrikanischen Landes. Die Königsfamilie und einige Geschäftsleute sind zu wichtigen Medienunternehmern aufgestiegen. Das zeigen die Ergebnisse des Projekts Media Ownership Monitor.

mehr
Malta 16.11.2017

Mailaktion: Mord an Journalistin aufklären

Reporter ohne Grenzen ruft zu Protestmails an Maltas Botschafter in Berlin, Albert Friggieri, auf. Mit der Aktion fordert ROG die maltesischen Behörden zu einer lückenlosen Aufklärung des Mordes an der Investigativjournalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia auf. Die Journalistin wurde am 16. Oktober 2017 im Norden Maltas getötet.

mehr
USA / Russland 16.11.2017

Fragwürdiges Vorgehen gegen Medien

Das russische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das es ermöglicht, im Ausland registrierte Medien zu ausländischen Agenten zu erklären. Zwei Tage zuvor musste sich der russische Sender RT in Washington als ausländischer Agent registrieren. Noch ist unklar, welche Medien genau unter das Gesetz fallen und was konkret dies für diese Medien bedeutet.

mehr
Usbekistan 13.11.2017

Deutsche Wirtschaft muss Zensur ansprechen

Zum ersten Besuch des usbekischen Premierministers Abdulla Aripow heute in Deutschland fordert ROG dessen Gesprächspartner auf, die verheerende Lage von Journalisten und fehlende Pressefreiheit in dem zentralasiatischen Land nicht aus dem Blick zu verlieren. Aripow tritt heute in München bei einer Konferenz des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft auf.

mehr
Iran / Polen / Türkei 07.11.2017

Tomas Piatek aus Polen ist Journalist des Jahres

Reporter ohne Grenzen zeichnet Tomasz Piatek aus Polen als Journalist des Jahres 2017 aus. Der Investigativ-Reporter hatte in einem Buch scharfe Kritik am polnischen Verteidigungsminister geübt und ihm vorgeworfen, in illegale Waffen- und Geldgeschäfte mit Russland verstrickt zu sein. Dafür droht Piatek eine Anklage vor einem Militärgericht.

mehr
Afghanistan 07.11.2017

Anschlag auf Fernsehsender in Kabul

Reporter ohne Grenzen verurteilt den Angriff auf den Fernsehsender Schamschad TV in Kabul auf das Schärfste. "Dieser Anschlag in der Hauptstadt zeigt, dass Medienschaffende nirgends im Land sicher sind", sagte Geschäftsführer Christian Mihr. "Die afghanische Regierung muss Journalisten endlich wirksam vor der zunehmenden Gewalt schützen."

mehr
Deutschland 03.11.2017

ROG reicht „Schattenbericht“ ein

Reporter ohne Grenzen hat für die regelmäßige Überprüfung der Menschenrechtslage in Deutschland durch den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen im Mai 2018 erstmals einen eigenen „Schattenbericht“ vorgelegt. In dem Prüfverfahren, dem sogenannten Universal Periodic Review (UPR), können auch Nichtregierungsorganisationen Stellung beziehen.

mehr
Alle Meldungen
Filmplakat: City of Ghosts
Film und Diskussion am 23. November 2017 in Berlin ICS

City of Ghosts: Vorpremiere und Diskussion

Gemeinsam mit der Berlin Film Society und Berliner Union Film präsentiert Reporter ohne Grenzen eine Vorpremiere von City of Ghosts, einem international ausgezeichnetem Dokumentarfilm über diesyrische Bürgerjournalistengruppe Raqqa is Being Slaughtered Silently. Ergänzt wird das Screening durch eine Diskussion über aktuelle Lage und Perspektiven der Medienfreiheit in Syrien.

mehr
Filmvorführung und Podiumsdiskussion am 30. November 2017 in Berlin ICS

Journalismus in Äthiopien

Der Film „Das grüne Gold“ begleitet den äthiopischen Umweltjournalisten Argaw bei seinen Recherchen zu Landraub in Äthiopien. Wie können Medienschaffende in Äthiopien zu kritischen Themen wie Landraub recherchieren? Wie sind die Arbeitsbedingungen für Journalisten? Diese und weite Fragen werden im Anschluss an die Filmvorführung diskutiert.

mehr
Vortrag am 10. Dezember 2017 in Hannover ICS

5. Hannöversches Forum zum Tag der Menschenrechte

Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Das nehmen der Rat der Religionen und Amnesty International Hannover seit 2012 jedes Jahr zum Anlass, am 10. Dezember mit einem Forum auf Menschenrechtsverletzungen weltweit hinzuweisen.

mehr
Kolloquium am 11. Januar 2018 in Eichstätt ICS

Journalistisches Kolloquium: Vielfalt und Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit und Vielfalt stellen wichtige Qualitätskriterien des Journalismus dar und werden aktuell häufig diskutiert. Vor allem sorgfältige Quellenprüfung und die Vielfalt an berücksichtigten Perspektiven stellen wichtige Kriterien für die Recherche dar – von daher ist auch dieser Aspekt ein zentraler Diskussionspunkt des Journalistischen Kolloquiums. Diskutiert werden auch die geschichtliche Entwicklung sowie internationale Zusammenhänge.

mehr
Journalistentag 2018 am 20. Januar 2018 in Berlin ICS

ver.di Journalistentag 2018: Under Pressure - Die Freiheit nehm ich dir

Wenn Journalistinnen und Journalisten unter Druck geraten, getötet, gefoltert oder inhaftiert werden oder gekauft, dann gerät auch die Demokratie unter Druck. Dieses schwierige Spannungsfeld wollen wir unter die Lupe nehmen beim 31. Journalistentag der dju in ver.di. Mit dabei ist Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Alle Veranstaltungen

Jetzt spenden!

Unterstützen Sie unseren Einsatz für die Pressefreiheit weltweit!

Ja, ich will jetzt spenden!

Mitglied werden!

Werden auch Sie Teil unseres internationalen Netzwerks. Damit kritische Stimmen nicht verstummen!

Ja, ich will Mitglied werden!

THE
WEAPEN

Hier bestellen