Länderportal

Palästinensische Gebiete

In den Palästinensischen Gebieten unterliegen Journalist*innen teils schweren Einschränkungen. Häufig schießt die israelische Armee auf Demonstrant*innen und verletzt dabei auch Journalist*innen; 2018 wurden zwei getötet. Auch bei israelischen Luftangriffen auf den Gazastreifen sind wiederholt Journalist*innen umgekommen. Im Westjordanland sind Verhaftungen, Verhöre und Administrativhaft durch Israel an der Tagesordnung. Immer wieder schließt Israel Medien unter dem Vorwurf der Anstachelung zur Gewalt. Auch die im Westjordanland regierende Fatah-Partei und die den Gazastreifen kontrollierende Hamas verhören, verhaften und verklagen Journalist*innen, die sie dem jeweils rivalisierenden politischen Lager zurechnen. Gelegentlich blockiert die Fatah-Regierung die Websites oppositioneller Medien. Facebook und Twitter haben verschiedentlich auf Druck Israels Inhalte oder Konten palästinensischer Journalist*innen und Medien gesperrt.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 132 von 180
Stipendiatin im Porträt

"Ich möchte Teil der Friedensförderung sein"

Die palästinensische Journalistin Reham Owda lebt und arbeitet im Gazastreifen. Im Rahmen des Auszeit-Stipendiums von Reporter ohne Grenzen hat sie drei Monate in Berlin verbracht.

mehr
Blick auf eine Stadt
Israel / Palästinensische Gebiete09.06.2021

#FreeThemAll: Zaina Halawani

In Ostjerusalem sind die Journalistin Zaina Halawani und der Kameramann Wahbi Mikeh, die beide für die Nachrichenseite Alkofiya TV arbeiten, festgenommen worden. Auf einem Video ist zu sehen wie Halawani und Mikeh von Polizisten abgeführt werden.

mehr
Ein Gebäude wird von einer Rakete zerstört.
Israel / Palästinensische Gebiete17.05.2021

Angriffe auf Medien sind Kriegsverbrechen

Reporter ohne Grenzen ruft Fatou Bensouda, die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs, dazu auf, die israelischen Luftangriffe auf Medien im Gazastreifen zu untersuchen. In den vergangenen Tagen hat die israelische Armee mit gezielten Luftangriffen die Räumlichkeiten von 23 palästinensischen und internationalen Medien zerstört.

mehr
Straßenkampfszene
Israel / Palästinensische Gebiete14.05.2021

Journalisten nicht zu Konfliktparteien machen

Angesichts der gewaltsamen Auseinandersetzungen in Jerusalem und im Gazastreifen fordert Reporter ohne Grenzen die israelischen Sicherheitskräfte auf, Medienschaffende besser zu schützen. In den vergangenen Tagen hatte die israelische Polizei mehrere von ihnen an der Berichterstattung gehindert und zum Teil auch direkt attackiert.

mehr
Alle Meldungen
Länderbericht

Gefangen zwischen
drei Seiten

Der Länderbericht von 2014 untersucht, wie Journalist*innen in den Palästinensergebieten durch Druck Israels wie auch der Autonomiebehörde und der Hamas eingeschränkt werden.

Mehr
Untersuchungsbericht

Nachrichtenkontrolle als
militärisches Ziel

Nachrichtenblockaden, Angriffe und Drohungen gegen Journalist*innen kennzeichneten den Gaza-Konflikt im Dezember 2008 und Januar 2009.

Mehr