Zeitungsredakteur bewusstlos geprügelt | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Albanien 05.11.2009

Zeitungsredakteur bewusstlos geprügelt

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist schockiert über den Angriff auf den albanischen Zeitungsredakteur Mero Baze am 2. November. Der Journalist war von einem regierungsnahen Geschäftsmann und dessen Bodyguards bewusstlos geprügelt worden. Gestern versammelten sich hunderte Demonstranten vor dem Büro des Premierministers in Tirana, um gegen die häufige Einschüchterung von Journalisten in Albanien zu demonstrieren.

„Diese Gewaltanwendung ist unerträglich“, so ROG. „Sie zeigt, dass bestimmte Geschäftsmänner mit Verbindungen zur Regierung glauben, sie seien allmächtig und müssten sich für ihre Taten nicht verantworten. Wir begrüßen die allgemeine Verurteilung, mit der die politische Klasse auf die Attacke reagiert hat, und die schnelle Reaktion der Polizei. Sie deutet darauf hin, dass ein Wille besteht, der Straflosigkeit ein Ende zu setzen.“

 

Auf der aktuellen Rangliste zur Lage der Pressefreiheit weltweit steht Albanien auf Platz 88 von 175.

 

Lesen Sie hier die ausführliche Pressemitteilung auf Englisch.

 

 

nach oben