Länderportal

Syrien

Journalist*innen sind in Syrien Einschüchterung und Gewalt von allen Parteien des Bürgerkriegs ausgesetzt – von der syrischen Armee und ihren Verbündeten ebenso wie von bewaffneten Oppositionsgruppen, darunter militante Islamist*innen, von der Türkei unterstützte Rebell*innen und kurdische Truppen. Allein 2018 wurden zehn Journalist*innen getötet; drei von ihnen wurden unter unklaren Umständen ermordet. Dutzende Medienschaffende verschwanden während des Bürgerkriegs in den Gefängnissen des Assad-Regimes; den Tod mehrerer von ihnen haben die Behörden inzwischen eingeräumt. Seit Anfang 2018 sind Dutzende Medienschaffende vor den vorrückenden Regierungstruppen geflohen, um nicht verhaftet zu werden.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 173 von 180
Weltkarte
Rangliste der Pressefreiheit 202120.04.2021

Neue und alte Gefahren für Journalisten

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen Journalistinnen und Journalisten in vielen Teilen der Welt so stark unter Druck wie selten zuvor. Die Rangliste der Pressefreiheit 2021 von Reporter ohne Grenzen zeigt, dass repressive Staaten die Pandemie missbrauchten, um freie Berichterstattung weiter einzuschränken.

mehr
Eine Frau läuft vor einem Gebäude auf einer Straße.
Syrien27.03.2021

#FreeThemAll: Ali Saleh Al-Wakka

Im Norden Syriens sind in den vergangenen Wochen mindestens drei Medienschaffende festgenommen worden, darunter auch der Fotograf Ali Saleh Al-Wakka. Sicherheitskräfte der Demokratischen Kräfte Syriens setzten Al-Wakka fest.

mehr
Ein völlig zerstörtes Haus
Syrien20.03.2021

#FreeThemAll: Fanar Mahmoud Tami

Im Norden Syriens sind in den vergangenen Wochen mindestens drei Medienschaffende festgenommen worden, darunter auch der freie Journalist Fanar Mahmoud Tami. Sicherheitskräfte der Demokratischen Kräfte Syriens setzten Tami fest.

mehr
Alle Meldungen

City of Ghosts - Film-Vorpremiere und Podiumsdiskussion

Am 23.11.2017 hatte Reporter ohne Grenzen im Anschluss an die Vorpremiere des Films "City of Ghosts" zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, u.a. mit Abdalaziz Alhamza, dem Hauptprotagonisten des Dokumentarfilms über die syrischen Videoaktivisten "Raqqa is Being Slaughtered Silently".