Länderportal

Irland

Der irische Medienmarkt ist stark konzentriert. Der Zeitungsmarkt wird vor allem vom Unternehmen Independent News and Media dominiert, der Fernsehmarkt vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk RTE. 2009 wurde der strenge Verleumdungsparagraph gelockert, doch noch immer müssen horrende Entschädigungen gezahlt werden, sodass immer wieder Forderungen nach einer erneuten Gesetzesänderung laut werden. Die Angst vor den Kosten führt bisweilen zu Selbstzensur, über manche Prominente wird deshalb kaum berichtet. Seit 2005 dürfen Polizist*innen nur mit Genehmigung ihrer Vorgesetzten Journalist*innen Auskünfte erteilen, was Interviews mit Quellen in der Polizei fast unmöglich gemacht hat. Ein positives Signal war 2018 das Referendum zur Entkriminalisierung von Blasphemie.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 6 von 180
Jahresbilanz der Pressefreiheit 202214.12.2022

So viele Journalisten in Haft wie nie zuvor

Die Zahl inhaftierter Medienschaffender ist 2022 auf ein Rekordhoch angestiegen. Zum Stichtag 1. Dezember saßen 533 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit im Gefängnis. Zudem sind mindestens 57 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit getötet worden. Das zeigt die Jahresbilanz der Pressefreiheit, die Reporter ohne Grenzen veröffentlicht hat.

mehr
European Media Freedom Act19.09.2022

Wichtiger Schritt für Pressefreiheit in der EU

Der von der EU-Kommission vorgestellte Vorschlag für einen European Media Freedom Act ist nach Ansicht von Reporter ohne Grenzen ein wichtiger Schritt nach vorn für die Medienfreiheit und für die Erhaltung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der EU. RSF begrüßt diese Initiative, die viele Empfehlungen der Organisation aufgreift.

mehr
Überwachung17.05.2022

Quasi-Verbot vertraulicher Kommunikation

Reporter ohne Grenzen ist alarmiert über den Entwurf einer EU-Verordnung zur verdachtsunabhängigen Überwachung vertraulicher Kommunikation. Die EU-Kommission hat einen Entwurf zur Regulierung von Plattformen und Messengern veröffentlicht, um den sexuellen Missbrauch von Kindern und die Verbreitung entsprechenden Bild- und Videomaterials zu bekämpfen.

mehr
Alle Meldungen