Veranstaltungen

Online-Diskussion am 23. Juni Online ICS

Journalismus und Whistleblowing

Wirecard, Cum-Ex, Panamapapers, Rechtsextreme bei der Bundeswehr: Erst dank medialer Berichterstattung wurden in diesen Whistleblowing-Fällen Täterinnen und Täter zur Rechenschaft gezogen, und politische Konsequenzen folgten. Zuvor hatten organisationsinterne Hinweise keine Auswirkungen.

mehr
Das Fußballstadion in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku.
Pressegespräch am 18. Juni Online ICS

Funkelndes Stadion, düstere Aussichten: Pressefreiheit in Aserbaidschan

Dass ein Spiel einer Fußball-Europameisterschaft in Baku stattfindet, ist eine Premiere. Dass der Präsident Aserbaidschans, Ilcham Alijew, sein Image durch Sportereignisse aufpolieren will, ist jedoch eine altbekannte Strategie. Im Schatten des hochmodernen Nationalstadions fährt Alijew Welle um Welle der Repression gegen kritische Journalisten.

mehr
Kundgebung am 17. Juni in Berlin ICS

Mahnwache für Raif Badawi

Seit Jahren setzt sich Reporter ohne Grenzen weltweit für Raif Badawi ein und steht dabei eng an der Seite seiner Frau Ensaf Haidar. Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Mahnwache vor der saudischen Botschaft in Berlin abhalten.

mehr
Instagram-Diskussion am 09.06.2021 bei Instagram ICS

Proteste in Kolumbien

Reporter ohne Grenzen spricht am Mittwoch (9. Juni) von 13:00 bis 14:00 Uhr in einer Instagram-Live-Diskussion unter @reporterohnegrenzen mit dem deutsch-kolumbianischen Fotografen Leonard Mikoleit (@mikolente) über die Bedingungen für Berichterstattende bei den seit Ende April andauernden landesweiten Protesten in Kolumbien und über seine Geschichte.

mehr
Veranstaltungsreihe vom 03.05.-10.05. Online ICS

Woche der Meinungsfreiheit

Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht. Sie bedeutet Meinungsvielfalt. Und sie ist auf verschiedene Art und Weise weltweit bedroht. Um dafür ein größeres Bewusstsein zu schaffen, findet erstmals vom 3. bis 10. Mai 2021 die Woche der Meinungsfreiheit in Deutschland statt.

mehr
Veranstaltung am 10.05.21 um 18:00 Uhr Online ICS

Freiheit des Wortes – Wo gilt das noch?

Nur 12 Ländern kann in Belangen der Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit die Note „gut“ gegeben werden. Auch in Deutschland gab es noch nie so viele Übergriffe gegen Medienschaffende wie in den vergangenen Jahren. Weltweit sitzen mehr als 400 Medienschaffende in Haft.

mehr
Pressefreiheit ist auch deine Freiheit am 06.05. Online ICS

Besucht mit uns „The Uncensored Library“

Besucht mit uns „The Uncensored Library“ - die erste digitale Bibliothek gegen Zensur innerhalb eines Computerspiels. Sie nutzt das weltweit millionenfach gespielte und über das Internet zugängliche Computerspiel Minecraft als Schlupfloch, um zensierte Artikel von Journalist*innen in deren Heimatländern zu verbreiten.

mehr
Pressefreiheit ist auch deine Freiheit am 05.05. Online ICS

Pressefreiheit weltweit – von Deutschland bis zum Iran

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Veranstaltung „Pressefreiheit ist auch deine Freiheit“ veranstalten der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und seine Kooperationspartner (u.a. Reporter ohne Grenzen) dieses Jahr eine Woche der Pressefreiheit mit digitalen Angeboten.

mehr
Veranstaltung am 03.05. Online ICS

Pressefreiheit in Belarus

Am Internationalen Tag der Pressefreiheit (3. Mai) diskutiert Reporter ohne Grenzen im Gorki-Theater die Lage der Pressefreiheit in Belarus. Mit dem Anwachsen der Massenproteste gegen die gefälschte Präsidentenwahl im August 2020 verschlechterten sich auch massiv die Arbeitsbedingungen für Journalist*innen und Medien in dem osteuropäischen Land.

mehr
Eine zerstörte Kamera liegt auf dem Boden.
Online-Pressegespräch am 22.04.2021 Online ICS

Journalistinnen und Journalisten vor Gewalt und Bedrohungen schützen

Angriffe gegen Journalistinnen und Journalisten in Deutschland nehmen zu, das haben 69 Prozent der Medienschaffenden bestätigt. Durch Morddrohungen per E-Mail oder Einschüchterungsversuche bis hin zu körperlicher Gewalt wie derzeit bei der Berichterstattung über die Proteste von Coronaleugnerinnen und -leugnern werden Medienschaffende akut gefährdet.

mehr