Länderportal

Vereinigtes Königreich

Alarmierende Angriffe auf iranische Journalisten im britischen Exil, Knebelklagen zur Einschüchterung von Journalist*innen, ein weit verbreiteter Stellenabbau und ein geringes öffentliches Vertrauen in die Medien – all dies kennzeichnete die britische Pressefreiheit aktuell. Trotz der Beteuerungen der Regierung, dass ihr die Medienfreiheit am Herzen läge, hat sich ein restriktives politisches Klima eingenistet. Auch die anhaltende Inhaftierung von Julian Assange, der auf seine Auslieferung an die USA wartet, ist ein weiterer Grund zur Sorge. Die Bedrohung iranischer Journalist*innen, die im Vereinigten Königreich arbeiten, eskalierte 2023: Der Sender Iran International sah sich gezwungen, seine Tätigkeit im Vereinigten Königreich aus Sicherheitsgründen einzustellen. Die im Exil lebenden Reporter*innen, sind einer Vielzahl grenzüberschreitender Bedrohungen ausgesetzt, darunter auch Online-Missbrauch – Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 23 von 180
Stella Assange sitzt an einem hölzernen Tisch un gestikuliert mit den Händen. Im Hintergrund sind diverse leere Stühle.
Vereinigtes Königreich / USA21.05.2024

Assange kann Berufung einlegen

Ein Schritt in Richtung Gerechtigkeit: Am 20. Mai 2024 entschied der Londoner High Court, dass Julian Assange gegen seine Auslieferung an die USA in Berufung gehen darf. Reporter ohne Grenzen (RSF) begrüßt diese Entscheidung. Sie gibt dem inhaftierten ...

mehr
Die Pressefreiheit ist weltweit bedroht.
Rangliste der Pressefreiheit 202403.05.2024

Gewalt bedroht Berichterstattung über Wahlen

Unabhängiger Journalismus ist in immer weniger Ländern möglich, Zensur und Gewalt gegen Medienschaffende nehmen zu. Dies zeigt die Rangliste der Pressefreiheit 2024. Besonders gefährdet sind Berichterstattende im Umfeld von Abstimmungen.

mehr
Vereinigtes Königreich / USA26.03.2024

Assange: Schwebezustand für die Pressefreiheit

Der britische High Court erlaubt Julian Assange vorläufig, gegen seine Auslieferung aus drei Gründen Berufung einzulegen. Diese Entscheidung stellt die letzte Chance für die britischen Gerichte dar, Assanges Auslieferung in die USA zu verhindern. Dort droht ...

mehr
Alle Meldungen