Länderportal

Schweden

Schweden war das erste Land weltweit, das Pressefreiheit garantierte – schon 1766. Zusätzlich gestärkt wird die Pressefreiheit durch ein 1991 in der Verfassung verankertes „Grundrecht auf Meinungsäußerung“. Journalist*innen genießen Quellenschutz, alle Bürger*innen haben einen einklagbaren Zugang zu Behördeninformationen. Online-Attacken auf Journalist*innen werden häufiger, werden aber von Polizei und Justiz auch zunehmend aktiv bekämpft. Die Gefahr der Selbstzensur aber bleibt. 2019 wurden schwedische Medien und Journalist*innen von China scharf angegriffen und bedroht, vor allem wegen Medienberichten über Hongkong und Taiwan oder den schwedisch-chinesischen Verleger und Autor Gui Minhai, der seit 2015 in China inhaftiert ist. Iranische Exiljournalisten in Schweden wurden vom iranischen Regime angegriffen und bedroht.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 3 von 180
In verpixelter Computerspiel-Optik ist ein Raum mit Bücherregalen und Säulen zu sehen, in der Mitte ein Pult, über dem die rot-blau-grün-gelbe Fahne Eritreas hängt
Schweden / Eritrea22.09.2021

Uncensored Library: Neuer Raum für Dawit Isaak

Genau 20 Jahre nach der Inhaftierung des schwedisch-eritreischen Journalisten Dawit Isaak eröffnet Reporter ohne Grenzen gemeinsam mit der Dawit Isaak Library in Malmö/Schweden einen neuen Raum in der Uncensored Library. Isaak sitzt seit dem 23. September 2001 in Eritrea unter menschenunwürdigen Bedingungen im Gefängnis.

mehr
Schriftzug Schwarz auf Weiß "The People's Declaration"
Digital Services Act13.07.2021

„People’s Declaration“ für Grundrechte im Netz

Technologien müssen den Menschen dienen, anstatt den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Demokratie zu gefährden – ausgehend von dieser Maxime wenden sich Reporter ohne Grenzen (RSF) und 30 weitere zivilgesellschaftliche Organisationen mit einer gemeinsamen Erklärung, der „People’s Declaration“, an das Europäische Parlament.

mehr
Blick auf eine Stadt
Eritrea / Schweden01.05.2021

#FreeThemAll: Dawit Isaak

Reporter ohne Grenzen und eine Reihe weiterer Nichtregierungs- und Menschenrechtsorganisationen haben die schwedische Staatsanwaltschaft für die Entscheidung kritisiert, keine Ermittlungen im Fall Dawit Isaak aufzunehmen.

mehr
Alle Meldungen