Länderportal

Kanada

Premierminister Justin Trudeau setzt sich in der Öffentlichkeit intensiv für Pressefreiheit ein, die Rechtsprechung in Kanada zeichnet jedoch ein uneinheitliches Bild. 2017 wurde ein Gesetz zum Schutz journalistischer Quellen verabschiedet, 2019 entschied der Oberste Gerichtshof, dass eine Radio-Canada-Journalistin ihre Quellen in einer Recherche zu politischer Korruption nicht offenlegen muss. Im selben Jahr verurteilte allerdings das oberste Gericht in der Provinz Ontario nach jahrelangem Rechtsstreit das Online-Magazin Vice dazu, private Kommunikation mit einer Quelle der Polizei zu übergeben. Bei Umweltprotesten auf Territorium der Indigenen behindert die Polizei immer wieder die Arbeit von Journalist*innen. 2019 bestätigte allerdings ein Gericht, dass Medienschaffende bei der Berichterstattung von solchen Ereignissen besondere Rechte besitzen.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 14 von 180
Weltkarte
Rangliste der Pressefreiheit 202120.04.2021

Neue und alte Gefahren für Journalisten

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen Journalistinnen und Journalisten in vielen Teilen der Welt so stark unter Druck wie selten zuvor. Die Rangliste der Pressefreiheit 2021 von Reporter ohne Grenzen zeigt, dass repressive Staaten die Pandemie missbrauchten, um freie Berichterstattung weiter einzuschränken.

mehr
Die Regierungs- und Staatsoberhäupter nebeneinander; anstelle ihrer eigentlichen Gesichter sind jedoch die der in Saudi-Arabien inhaftierten Medienschaffenden zu sehen
G20-Gipfel20.11.2020

Mehr Pressefreiheit für Saudi-Arabien fordern

Vor dem digitalen G20-Gipfel in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad weist Reporter ohne Grenzen erneut auf die prekäre Lage der Pressefreiheit in Saudi-Arabien hin. Mit einer Social-Media-Kampagne ruft RSF die Öffentlichkeit dazu auf, die Staats- und Regierungsoberhäupter der G20 in die Pflicht zu nehmen.

mehr
Fotograf fotografiert einen Hubschrauber, der mit Wasser die Waldbrände bekämpft.
International26.08.2020

Umweltjournalismus: Gefährliche Recherchen

Umweltjournalistinnen und Umweltjournalisten geraten in vielen Ländern der Welt zunehmend unter Druck. Weltweit wurden mindestens zehn Medienschaffende, die zu Umweltthemen berichteten, in den vergangenen fünf Jahren getötet. Insgesamt zählte RSF in diesem Zeitraum 53 Verletzungen der Pressefreiheit im Zusammenhang mit Umweltjournalismus.

mehr
Alle Meldungen