Länderportal

Algerien

Strafverfolgung, willkürliche Festnahmen und Behördenschikanen machen unabhängigen Journalismus in Algerien riskant. Viele Printmedien halten sich mit politischer Kritik zurück, um keine Werbeanzeigen zu verlieren, die ihre wirtschaftliche Basis bilden. Auch sind sie von staatlichen Strukturen für Druck und Vertrieb abhängig. Die Regierung hat die gegen sie gerichteten Proteste der Hirak-Bewegung und die Corona-Pandemie zum Anlass genommen, die Pressefreiheit noch stärker einzuschränken. Dazu nutzt sie drakonische und vage formulierte Gesetze. Mehrere Journalist*innen sind wegen angeblicher „Staatsgefährdung“ oder „Bedrohung der öffentlichen Ordnung und der nationalen Sicherheit“ angeklagt und verurteilt worden. Der Zugriff auf Online-Medien wurde mehrfach blockiert. Private Fernsehsender erhalten häufig keine Lizenz und haben ihren Sitz im Ausland. Das erschwert die Akkreditierung ihrer Journalist*innen und erleichtert willkürliche Beschlagnahmen und Schließungen.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 134 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 202203.05.2022

Krisen, Kriege und Gewalt bedrohen Pressefreiheit

Neue Krisen und Kriege sowie wiederaufgeflammte Konflikte gefährden die weltweite Pressefreiheit. Die Rangliste der Pressefreiheit 2022 zeigt, dass von ihnen nicht nur Gefahr für Leib und Leben von Medienschaffenden ausgeht – sie wurden auch von vielfältigen Repressionen begleitet, mit denen Regierungen die Informationshoheit zu gewinnen versuchen.

mehr
Gebäude einer Stadt.
Algerien03.08.2021

#FreeThemAll: Rabah Karèche

In Algerien befindet sich der Journalist Rabah Karèche mittlerweile seit mehr als 100 Tagen in Untersuchungshaft. Karèche, seines Zeichens Korrespondent der Zeitschrift Liberté, war in der Gemeinde Tamanrasset festgenommen worden.

mehr
Plenarsaal
Algerien27.05.2021

#FreeThemAll: Kenza Khattou

In der algerischen Hauptstadt Algier ist die Journalistin Kenza Khattou verhaftet worden. Khattou, die als Politikreporterin für die Nachrichtenseite Radio M arbeitet, berichtete gerade über einen regierungskritischen Protest in der Innenstadt.

mehr
Alle Meldungen