Länderportal

Indien

Polizeigewalt gegen Medienschaffende, Übergriffe durch maoistische Guerillas und Repressalien durch kriminelle Gruppen oder korrupte Politiker*innen prägen die Lage der Pressefreiheit in Indien. Die hohe Anzahl ermordeter Medienschaffender zeigt, wie gefährlich ihre Arbeit ist, insbesondere für jene, die in ländlichen Regionen für lokale Medien arbeiten. Vor den Wahlen 2019 hat die Zahl der Angriffe gegen Journalist*innen durch Unterstützer*innen von Premier Narendra Modi zugenommen. Hasskampagnen gegen Medienschaffende bis hin zu Aufruf zum Mord sind in sozialen Netzwerken alltäglich und werden von Trollarmeen aus dem Umfeld der hindunationalistischen Regierung befeuert. Insbesondere Frauen sind von den Kampagnen betroffen. Behördenkritische Journalist*innen werden oft mit Strafverfolgung mundtot gemacht. Die Berichterstattung über Kaschmir, wo das Internet oft gesperrt wird, bleibt sehr schwierig.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 142 von 180
Ein Mann spricht in ein Mikrofon.
Indien12.04.2021

#FreeThemAll: Gautam Navlakha

In Indien befindet sich der Journalist Gautam Navlakha seit mittlerweile rund einem Jahr in Haft. Navlakha ist als Kolumnist für die Nachrichtenseite Newsclick tätig und arbeitete zuvor für das wissenschaftliche Fachblatt Economic and Political Weekly.

mehr
Zwei Frauen sitzen auf einer Bühne.
Indien12.03.2021

#FreeThemAll: Barkha Dutt

In dem indischen Bundesstaat Uttar Pradesh soll sich die Journalistin Barkha Dutt wegen „Falschberichterstattung“ und „Provokation öffentlicher Unruhe“ vor Gericht verantworten. Dutt wird vorgeworfen, Falschinformationen veröffentlicht zu haben.

mehr
Die Nationalflagge Indiens (erst ein oranger, dann ein weißer und zuletzt ein dunkegrüner Querbalken; auf dem weißes Balken ist noch ein kreisförmiges Symbol zu sehen) weht hinter Bäumen auf einem hohen Turm
Indien10.02.2021

#FreeThemAll: Neha Dixit

In Indien sieht sich die Journalistin Neha Dixit wegen ihrer Berichterstattung seit Monaten mit anonymen Drohungen konfrontiert. Nach einem Einbruchsversuch in ihrer Wohnung teilte Dixit mit, dass sie regelmäßig anonyme Drohanrufe erhalte und ständig verfolgt werde.

mehr
Alle Meldungen
Jahresbilanz der Pressefreiheit

Das gefährlichste Land Asiens
für Journalisten

In Indien wurden 2015 mindestens fünf Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet. Sie hatten meist über heikle Themen wie organisierte Kriminalität oder Umweltzerstörung berichtet.

Mehr