Länderportal

Demokratische Republik Kongo

In keinem anderen Land südlich der Sahara verzeichnet Reporter ohne Grenzen mehr Verletzungen der Pressefreiheit: Dazu gehören Gewalt, Einschüchterung, willkürliche Verhaftungen, Medienschließungen und Plünderungen. Angriffe auf Journalist*innen bleiben in der Regel ungestraft. Auch nach dem Wechsel an der Staatsspitze Anfang 2019 bleibt der politische Einfluss von Langzeit-Machthaber Joseph Kabila spürbar. Für Morde an zehn Medienschaffenden während der Kabila-Ära wurden die Täter nie verurteilt. Der neue Präsident Félix Tshisekedi hat versprochen, die Medien zu einer vierten Gewalt im Staate umzubauen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, ein Gesetz von 1996 abzuschaffen, dass Pressedelikte unter Strafe stellt.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 150 von 180
Die Hände zahlreicher Menschen sind zu sehen, welche die Nationalflagge der Demokratischen Republik Kongo (zwei hellblaue Dreiecke werden von einem vertikalen, dicken, roten Strich sowie zwei dünneren gelben Strichen getrennt; im oberen Dreieck ist außerdem ein gelber Stern zu sehen) schwingen
Demokratische Republik Kongo16.01.2021

#FreeThemAll: Pascal Mulegwa

Reporter ohne Grenzen hat die Justizbehörden in der Demokratischen Republik Kongo dazu aufgerufen, das Verfahren gegen den Journalisten Pascal Mulegwa umgehend einzustellen. Mulegwasoll sich wegen „Diffamierung und übler Nachrede“ vor Gericht verantworten.

mehr
Drei Polizisten gehen an einem Mann vorbei; rechts von ihnen ist ein Lehmhaus zu sehen und am Ende des Wegs stehen Bäume
Demokratische Republik Kongo11.01.2021

#FreeThemAll: Pius Romain Rolland Ngoie

Reporter ohne Grenzen hat die Justizbehörden in der Demokratischen Republik Kongo dazu aufgerufen, die Freilassung des Journalisten Pius Romain Rolland Ngoie anzuordnen. Ngoie muss sich wegen „Diffamierung und übler Nachrede“ vor Gericht verantworten.

mehr
Eine Frau geht über einen leeren Platz in Kinshasa; im Hintergrund sind ein Springbrunnen und mehrere sandfarbene Hochhäuser zu sehen
Demokratische Republik Kongo30.12.2020

#FreeThemAll: Pascal Mulegwa

In der Demokratischen Republik Kongo ist der Journalist Pascal Mulegwa wegen „Diffamierung“ angeklagt worden. Zuvor hatte er in einem Radiobericht über die mögliche Verwicklung des ehemaligen Verkehrsministers in einen Korruptionsskandal berichtete.

mehr
Alle Meldungen