Länderportal

Eswatini

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 131 von 180
Eswatini 22.07.2021

#FreeThemAll: Magnificent Mndebele

Blau-rot-gelbe Flagge mit Wappen
Flagge von Eswatini © picture alliance / Bildagentur-online / McPhoto / Bildagentur-online / McPhoto

In Eswatini, dem früheren Swasiland, sind bei prodemokratischen Protesten mehrere Journalisten festgenommen worden. Unter den Opfern der Verhaftungswelle befinden sich laut Medienberichten unter anderem die Journalisten Magnificent Mndebele und Cebelihle Mbuyisa, die für die Nachrichtenseite New Frame vor Ort über die Demonstrationen berichten sollten. Wie ihr Arbeitgeber auf Nachfrage von Reporter ohne Grenzen mitteilte, wurden die Reporter an einem Checkpoint von Beamten unter Androhung von Waffengewalt aus ihrem Auto gezogen und auf eine Polizeiwache gebracht. Dort angekommen wurden Mndebele und Mbuyisa angeblich für mehrere Stunden verhört und gefoltert, indem man ihnen Plastiktüten über die Köpfe zog und damit drohte, sie zu ersticken. Erst nachdem New Frame mehrere Anwälte einschaltete kamen die Journalisten nach insgesamt 48 Stunden in Haft wieder frei.

Bereits in den vergangenen Wochen war es in Eswatini immer wieder zu Angriffen auf die Pressefreiheit und Übergriffen gegen Medienschaffende gekommen. So mussten die Journalisten Andile Langwenya und Wonderboy Dlamini erst vor Kurzem in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem Sicherheitskräfte eine Gruppe von Medienvertretern mit Tränengas beschossen hatten.



nach oben