Länderportal

Hongkong

Der Einfluss Pekings hat zu einer deutlichen Verschlechterung der Lage der Pressefreiheit in Hongkong geführt. So wurde der Financial-Times-Journalist Victor Mallet im Oktober 2018 ausgewiesen, nachdem er als Vizepräsident des Foreign Correspondents‘ Club of Hong Kong (FCCHK) den Vertreter einer Partei eingeladen hatte, die sich für die Unabhängigkeit Hongkongs einsetzt. Mehr als die Hälfte der Medieneigentümer Hongkongs gehören politischen Organisationen in Festlandchina an. Das Verbindungsbüro der Kommunistischen Partei Chinas kontrolliert mehrere Medien in Hongkong. Widerstand kommt von einigen unabhängigen Online-Medien wie Citizen News, The Initium, Hong Kong Free Press und inMedia, deren Leser*innenzahl wächst.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 148 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 2022 03.05.2022

Krisen, Kriege und Gewalt bedrohen Pressefreiheit

Neue Krisen und Kriege sowie wiederaufgeflammte Konflikte gefährden die weltweite Pressefreiheit. Die Rangliste der Pressefreiheit 2022 zeigt, dass von ihnen nicht nur Gefahr für Leib und Leben von Medienschaffenden ausgeht – sie wurden auch von vielfältigen Repressionen begleitet, mit denen Regierungen die Informationshoheit zu gewinnen versuchen.

mehr
Patrick Lam, Chefredakteur von Stand News, wird am 29.12. von Polizeikräften festgenommen. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Vincent Yu
China / Hongkong 29.12.2021

In Hongkong stirbt eine weitere Redaktion

Die unabhängige Hongkonger Nachrichtenwebsite Stand News hat ihre Schließung bekanntgegeben. Die Behörden nahmen sechs aktuelle und ehemalige Redaktionsmitglieder fest. Reporter ohne Grenzen fordert die Freilassung aller inhaftierten Journalist*innen und appelliert an die internationale Gemeinschaft zu reagieren.

mehr
Themenbericht 07.12.2021

Journalismus in China: Der große Sprung zurück

Ideologische Kontrolle, strikte Zensur, lebensgefährliche Haftbedingungen: In einem ausführlichen Bericht beschreibt Reporter ohne Grenzen das beispiellose Ausmaß der Unterdrückung von Journalismus und Informationsfreiheit in China und Hongkong und untersucht die verschiedenen Instrumente, mit denen das Regime in Peking arbeitet.

mehr
Die Nominierten in der Kategorie Mut der Press Freedom Awards. ©RSF
Press Freedom Awards 09.11.2021

RSF gibt Nominierungen 2021 bekannt

Die Nominierten für die Press Freedom Awards 2021 von Reporter ohne Grenzen stehen fest. Die neunköpfige Jury unter Vorsitz von RSF-Präsident Pierre Haski hat vier Journalistinnen, zwei Journalisten und sechs Medienunternehmen oder Journalistenorganisationen aus insgesamt elf Ländern nominiert.

mehr
Zwei Männer in Uniform, im Hintergrund ein Gebäude.
Hongkong 21.08.2021

#FreeThemAll: Jimmy Lai

In Hongkong droht Jimmy Lai, der dort bereits 2020 festgenommen wurde, eine lebenslange Haftstrafe. Ursprünglich war der Gründer der Zeitung Apple Daily wegen seiner Beteiligung an einem nicht genehmigten Protest verhaftet worden.

mehr
Hongkong 12.07.2021

#FreeThemAll: Claudia Mo

Reporter ohne Grenzen hat die Behörden in Hongkong dazu aufgerufen, die politische Aktivistin und ehemalige Journalistin Claudia Mo umgehend freizulassen. Mo arbeitete unter anderem für AFP und den Sender Radio Television Hong Kong.

mehr
Ein Mann wird von Polizisten abgeführt.
Hongkong 28.06.2021

#FreeThemAll: Ryan Law

In Hongkong haben Polizisten bei einer großangelegten Razzia die Redaktionsräume der Zeitung Apple Daily durchsucht. Insgesamt nahmen die Beamten dabei fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mediums fest, darunter auch Chefredakteur Ryan Law.

mehr
Menschen tragen einen Sarg
Hongkong / China 25.06.2021

Proteste vor chinesischen Botschaften

Reporter ohne Grenzen hat heute als Protest gegen das Aus der Hongkonger Zeitung Apple Daily vor den chinesischen Botschaften in Berlin und Paris Prozessionen im Stil einer Beerdigung abgehalten. Damit prangerte die Organisation die „Hinrichtung“ des Mediums an und machte auf die Bedrohung der Pressefreiheit durch das Regime in Peking aufmerksam.

mehr
Personen vor einem Gebäude
Hongkong 23.06.2021

Apple Daily stellt Betrieb ein

Reporter ohne Grenzen ist erschüttert über die Ankündigung der Hongkonger Tageszeitung Apple Daily, den Betrieb diese Woche einzustellen. Laut Medienberichten soll die letzte Ausgabe am Donnerstag erscheinen. Die Zeitung war eines der wenigen Hongkonger Medien, die es noch wagen, das chinesische Regime offen zu kritisieren.

mehr
Ein Mann wird festgenommen und abgeführt.
Hongkong 17.06.2021

Apple-Daily-Mitarbeiter freilassen

Reporter ohne Grenzen verurteilt das Vorgehen der Hongkonger Behörden gegen die regierungskritische Zeitung Apple Daily aufs Schärfste. Am Donnerstag durchsuchten hunderte Polizistinnen und Polizisten den Hauptsitz des Mediums und nahmen zudem fünf hochrangige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest.

mehr