Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
International 30.01.2013

ROG veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit. Besonders in den arabischen Ländern wird nach den Umbrüchen und Protesten des Jahres 2011 erkennbar, ob Journalisten heute freier berichten können oder ob die neuen Machthaber die Medien genauso streng kontrollieren wie ihre Vorgänger.

mehr
Kasachstan 13.08.2012

Mordanschlag auf oppositionellen Journalisten / Hintergrundgespräch am 21.8. in Berlin

In Kasachstan ist ein Mordanschlag auf einen oppositionellen Journalisten verübt worden. Ularbek Baitailak liegt seit dem Angriff am 7. August mit schweren Verletzungen im Krankhaus. Im April war ein weiterer kritischer Reporter, Lukpan Achmedjarow, bei einem Überfall lebensgefährlich verletzt worden.

mehr
Kasachstan 13.08.2012

Podiumsdiskussion: Menschenrechte und Pressefreiheit in Kasachstan

Einladung zur Podiumsdiskussion: Menschenrechte und Pressefreiheit in KasachstanIn Kasachstan kann es lebensgefährlich sein, für Bürgerrechte einzutreten. Als im Dezember 2011 Ölarbeiter im Westen des Landes für höhere Löhne streikten, wurden bei ...

mehr
International 12.03.2012

ROG-Bericht "Feinde des Internets" 2012

Zum Welttag gegen Internetzensur am 12. März veröffentlicht ROG den aktuellen Bericht über die „Feinde des Internets“. Er beschreibt Staaten mit massiver Online-Überwachung und dokumentiert deren Kontroll- und Zensurmaßnahmen. ROG zählt zwölf Länder zu den Feinden des Internets, 14 weitere stehen „unter Beobachtung“.

mehr
Kasachstan 07.02.2012

Verprügelt, verhaftet, verhört: unabhängige Journalisten unter Druck

Vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew am Mittwoch (8. Februar) erinnert ROG an die widrigen Bedingungen, unter denen Journalisten in dem zentralasiatischen Land arbeiten. Die autoritäre Regierung in Almaty hat den Druck auf unabhängige Medien seit Dezember erheblich verstärkt. Nasarbajew und Merkel wollen in Berlin eine deutsch-kasachische Rohstoffpartnerschaft unterzeichnen.

mehr
International 25.01.2012

Aufstände in den arabischen Ländern verändern Rangliste stark / Wachsende Gegensätze in Europa

Wie eng Demokratie und Medienfreiheit zusammenhängen, zeigt die Rangliste der Pressefreiheit, die ROG in diesem Jahr zum 10. Mal herausgibt. Sie spiegelt die turbulenten Ereignisse des vergangenen Jahres wider, die die Innenpolitik einzelner Staaten gravierend veränderten. Die Gegensätze in Europa verschärften sich weiter, am wenigsten frei sind die Medien in Belarus und Aserbaidschan. Die USA fielen ab, nachdem die Polizei die Berichterstattung über die Occupy-Proteste behinderte.

mehr
Kasachstan 30.11.2010

Astana falscher Ort für OSZE-Gipfel

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die Ausrichtung des OSZE-Gipfels (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) am 1. und 2. Dezember in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan. Die massive Beschneidung der Presse- und Meinungsfreiheit in Kasachstan mache diese Entscheidung für ROG unbegreiflich.

mehr
Kasachstan 02.03.2009

Existenzbedrohende Geldstrafe für kasachische Wochenzeitung

Reporter ohne Grenzen (ROG) und die Organisation "Journalisten in Gefahr" werfen dem Berufungsgericht von Almaty seit Montag vor, die unabhängige kasachische Zeitung "Tasjargan" absichtlich finanziell ruinieren zu wollen. Das Gericht hatte die Zeitung zu einer derart hohen Geldstrafe wegen Rufschädigung verurteilt, dass dem Blatt nun die Schließung droht.

mehr
Kasachstan 22.01.2008

Deutscher Journalist in Astana brutal überfallen

In der Nacht vom 19. auf den 20. Januar wurde der deutsche Journalist und Zentralasien-Experte Marcus Bensmann in der kasachischen Hauptstadt Astana von unbekannten Tätern ausgeraubt und zusammengeschlagen. Er erlitt schwere Kopfverletzungen und Erfrierungen. „Wir sind schockiert über den Angriff auf Marcus Bensmann und besorgt

mehr
Kasachstan 23.08.2007

Unfaire Wahlberichterstattung / ROG gegen OSZE-Vorsitz

Reporter ohne Grenzen hat sich erneut gegen einen OSZE-Vorsitz Kasachstans ausgesprochen. Die Berichterstattung rund um die Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Wochenende war einseitig und massiv von den Behörden beeinflusst, so die Organisation zur Verteidigung der Pressefreiheit. „Wir bedauern die zahlreichen Verstöße gegen internationale Standards für demokratische Wahlen, wie sie die OSZE festgestellt hat“, so ROG.

mehr