Länderportal

Kuba

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 171 von 180
Kuba 23.08.2021

#FreeThemAll: Camila Acosta

© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Tayfun Salci

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) hat die Behörden in Kuba dazu aufgefordert, die insgesamt zehn Journalistinnen und Journalisten freizulassen, die dort derzeit unter Hausarrest stehen. Eine von ihnen ist Camila Acosta, die als Korrespondentin für die spanische Tageszeitung ABC und für die Nachrichtenwebseite CubaNet arbeitet.

Acosta war am 12. Juli – wenige Stunden nachdem sie über regierungskritische Proteste in der Hauptstadt berichtet hatte – vor ihrem Wohnhaus in Havanna festgenommen worden. Später warfen ihr die Behörden vor, „Delikte gegen die Staatssicherheit“ verübt zu haben. Eine stichhaltige Begründung für diesen Verdacht wurde jedoch bislang nicht publik. Laut Acostas Arbeitgeber ABC durchsuchten die Sicherheitskräfte bei der Festnahme auch ihre Wohnung und konfiszierten einen Computer.

Insgesamt sind in dem Land seit dem Ausbruch regierungskritischer Proteste Anfang Juli mindestens 115 Menschen festgenommen worden. Auf der Rangliste der Pressefreiheit von RSF liegt Kuba auf Platz 171 von 180 Ländern.  



nach oben