Länderportal

Tansania

Nach dem plötzlichen Tod des medienfeindlichen Präsidenten John Magufuli im März 2021 gab es mit dem Amtsantritt von Präsidentin Samia Suluhu Hassan erste Signale der Hoffnung, die sich jedoch nur zögerlich bestätigen. Mehrere drakonische Gesetze beschneiden die Pressefreiheit massiv. Viele Journalist*innen reagieren mit Selbstzensur. Medien, die die Behörden kritisieren, werden unter Umständen gesperrt – seit 2015 gab es etwa 20 solcher Fälle – und Journalist*innen müssen mit Verhaftungen rechnen. Viele Medien befinden sich im Besitz von Politiker*innen oder werden von diesen beeinflusst. Der Journalist Azory Gwanda, der über Morde an lokalen Beamten recherchierte, wird seit November 2017 vermisst; die Behörden zeigen keinerlei Interesse an seinem Fall.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 143 von 180
RSF und 16 Partnerorganisationen haben eine Charta für Künstliche Intelligenz (KI) und Journalismus veröffentlicht
KI Charta20.11.2023

RSF stellt Charta zu KI und Journalismus vor

Reporter ohne Grenzen (RSF) veröffentlicht gemeinsam mit 16 Partnerorganisationen die Pariser Charta für Künstliche Intelligenz (KI) und Journalismus anlässlich des Pariser Friedensforums. Sie definiert zehn Grundsätze und Prinzipien, die Journalistinnen und ...

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 202303.05.2023

Unterdrückung von Berichterstattung nimmt zu

Krisen, Kriege und die anhaltende Ausbreitung des Autoritarismus haben dazu geführt, dass die Lage der Pressefreiheit im vergangenen Jahr so instabil war wie seit langem nicht. Dies lässt sich aus der neuen Rangliste der Pressefreiheit ablesen, die Reporter ohne Grenzen am 3. Mai 2023, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, veröffentlicht.

mehr
Jahresbilanz der Pressefreiheit 202214.12.2022

So viele Journalisten in Haft wie nie zuvor

Die Zahl inhaftierter Medienschaffender ist 2022 auf ein Rekordhoch angestiegen. Zum Stichtag 1. Dezember saßen 533 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit im Gefängnis. Zudem sind mindestens 57 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit getötet worden. Das zeigt die Jahresbilanz der Pressefreiheit, die Reporter ohne Grenzen veröffentlicht hat.

mehr