Länderportal

Äthiopien

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 114 von 180
Äthiopien 02.01.2021

#FreeThemAll: Dawit Kebede

Auf einem Platz tummeln sich Menschen, Autos uns Busse; dahinter ist eine Brücke sowie zahlreiche Hochhäuser zu sehen
Addis Abeba, Hauptstadt von Äthiopien © picture alliance / Yannick Tylle

Das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) hat die Behörden in Äthiopien dazu aufgefordert, den Journalisten Dawit Kebede umgehend freizulassen. Kebede, der für die Nachrichtenseite Awramba Times arbeitet, war laut Aussagen seiner Familie und lokalen Medienberichten am 30. November in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba verhaftet worden. Mehrere Polizisten nahmen ihn während eines Abendessens mit Freunden in einem Restaurant fest. Einen Tag später durchsuchten Beamte nach Informationen des CPJ auch Kebedes Haus und beschlagnahmten Zeitschriften, Aufnahmegeräte, Bücher und Mobiltelefone.

In einem Telefonat mit CPJ-Vertretern gab Kebedes Frau an, ihr Mann solle wegen „Verbreitung von Falschinformationen“, „Diffamierung der äthiopischen Regierung“ und mehreren anderen Vergehen angeklagt werden. Bisher ist laut Informationen der Familie jedoch noch keine Anzeige gegen den Journalisten erstattet worden. Obwohl nicht klar ist, was Kebede konkret vorgeworfen wird, mutmaßen Beobachter, dass der Journalist sich für die Berichterstattung der Awramba Times verantworten soll. In den vergangenen Wochen waren auf der Nachrichtenseite wiederholt Berichte erschienen, die sich kritisch mit dem Konflikt zwischen Regierungstruppen und Separatisten im Norden des Landes auseinandergesetzt hatten. 



nach oben