Länderportal

Deutschland

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 21 von 180
Superwahljahr 2024: Berichterstattung über Abstimmungen wird immer öfter behindert
Superwahljahr 2024 15.02.2024

Gewalt gegen Journalisten im Superwahljahr

Im Jahr 2024 dürfen mehr Menschen als je zuvor in der Geschichte wählen gehen. Doch in vielen Ländern wird die unabhängige Berichterstattung über Abstimmungen behindert. Im Umfeld von Wahlen kommt es immer öfter zu Gewalt gegen Medienschaffende.

mehr
Deutschland 13.02.2024

Digitale-Dienste-Gesetz: Feinschliff erforderlich

Sie erhalten digital eine Morddrohung, ihr Facebook-Post wurde gelöscht oder sie haben plötzlich keinen Zugang mehr zum Account: Für viele regimekritische Exil-Journalistinnen und -journalisten auch in Deutschland gehört das zum Arbeitsalltag. Ein geplantes ...

mehr
Ein Kalender, auf dem die Tage, an denen Übergriffe erfolgten, mit dem zugehörigen Ort hervorgehoben sind.
Deutschland 02.02.2024

Viele Übergriffe auf Medienschaffende im Januar

Verfolgt, beschimpft und angegriffen: Zum bisher brutalsten Übergriff auf Medienschaffende in Deutschland in diesem Jahr kam es am 24. Januar in Leipzig. Nach einer Pro-Palästina-Demonstration verprügelten drei Unbekannte einen Videojournalisten und seinen ...

mehr
Iran / Deutschland 25.01.2024

Journalist in Deutschland im Visier des Regimes

Die iranischen Sicherheitskräfte versuchen, den in Deutschland lebenden iranischen Journalisten Farhad Payar unter Druck zu setzen. Payar ist Redaktionsleiter des Iran Journal und hat lange für die Farsi-Redaktion der Deutschen Welle gearbeitet. Die Behörden ...

mehr
Das Titelfoto der Correctiv Recherche zum konspirativen Treffen der Rechten. Im Hintergrund ist das Haus, in dem das Treffen statt fand zu sehen, hervorgehoben und stark vergrößert sind zwei Menschen, die daran teilnahmen.
Deutschland 25.01.2024

RSF verurteilt Angriffe der AfD gegen Correctiv

Nach den Enthüllungen von Correctiv über die Beteiligung von AfD-Mitgliedern an einem Treffen in Potsdam, bei dem offenbar Pläne für die Ausweisung unter anderem von Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern geschmiedet wurden, hetzen Mitglieder der Partei ...

mehr
Einschüchterungsklagen 25.01.2024

Schutz vor SLAPPs: EU gibt Mindeststandards vor

Reporter ohne Grenzen (RSF) begrüßt die Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union bei der Anti-SLAPP-Richtlinie (SLAPP, kurz für strategic lawsuit against public participation). Zum Hintergrund: Im Oktober 2017 wurde die ...

mehr
Ein Paragraphenzeichen auf einer Computertastatur
Deutschland 11.01.2024

Strafrechtsänderung für die Pressefreiheit

Gibt es im demokratischen Deutschland juristische Hürden für die Pressefreiheit und damit den freien Zugang zu Information? Durchaus! Nach einer Ankündigung der Bundesregierung, überholte Straftatbestände abzuschaffen, will RSF die Aufmerksamkeit auf einen ...

mehr
Zwei russische Exiljournalisten sind in Deutschland unter Druck geraten.
Deutschland / Russland 21.12.2023

Russische Exiljournalisten unter Druck

Reputationsverlust und ein erheblicher finanzieller Aufwand: Ein deutsches Gericht bestätigt die einstweilige Verfügung gegen ein Buch der russischen Medienschaffenden Irina Borogan und Andrej Soldatow. Das Vorgehen gegen die Autoren trägt Elemente einer SLAPP-Klage.

mehr
Jahresbilanz der Pressefreiheit 2023 14.12.2023

Weniger Getötete trotz der Tragödie in Gaza

In diesem Jahr sind 45 Medienschaffende im Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet worden. Das sind so wenige wie seit 2002 nicht mehr – trotz des Krieges zwischen Israel und der Hamas. In diesem Konflikt wurden bis zum Stichtag 1. Dezember mindestens 17 ...

mehr
Mitgliederversammlung 07.12.2023

Wechsel im RSF-Vorstand

Die Vorstandsspitze der deutschen Sektion von Reporter ohne Grenzen (RSF) verändert sich: Auf der Mitgliederversammlung am Mittwochabend (06.12.) in Berlin wählten die Vereinsmitglieder das bisherige Vorstandsmitglied Martin Kaul zum neuen geschäftsführenden ...

mehr