Länderportal

Vereinigte Arabische Emirate

Restriktive Presse- und Strafgesetze sowie die Lizenzpflicht für Medien begünstigen in den Vereinigen Arabischen Emiraten die Selbstzensur; bei Verstößen gegen diese Gesetze drohen Haft oder Abschiebung. Als Tabus gelten etwa Kritik an der Staatsführung und religiöse Streitfragen. Nur ausgewählte Journalisten erhalten Zugang zu politisch heiklen Gerichtsverfahren. Blogs und andere Internetangebote werden umfassend überwacht, Webseiten zu unliebsamen Menschenrechtsthemen oder zu politischen Fragen gesperrt. Ein Gesetz zur Internetkriminalität sieht Haftstrafen unter anderem für Kritik an den Herrschern oder für Aufrufe zu ungenehmigten Demonstrationen vor.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 119 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 2016 20.04.2016

Journalisten weltweit unter zunehmendem Druck

Die Rangliste der Pressefreiheit 2016 zeigt einen weltweiten Rückgang der Freiräume für unabhängigen Journalismus. Zunehmend autokratische Tendenzen in Ländern wie Ägypten, Russland oder der Türkei tragen dazu ebenso bei wie bewaffnete Konflikte und Bestrebungen einiger Regierungen, staatliche und private Medien unter ihren Zugriff zu bringen.

mehr
Feinde des Internets 12.03.2015

Neun blockierte Webseiten entsperrt

Reporter ohne Grenzen hat zum Welttag gegen Internetzensur am 12. März 2015 neun zensierte Nachrichtenwebseiten in elf Ländern entsperrt. Immer mehr autoritäre Regierungen ziehen mit Gesetzen und Zensur im Internet Grenzen und entscheiden darüber, auf welche Informationen die Bürger zugreifen dürfen und auf welche nicht.

mehr
International 12.02.2015

Rangliste der Pressefreiheit 2015 veröffentlicht

Die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit zeigt, dass die Lage für Journalisten und Medien in der Mehrzahl der Länder im vergangenen Jahr schlechter geworden ist. Zu den wichtigsten Gründen zählt die gezielte Unterdrückung oder Manipulation der Medien in Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien, dem Irak und den Palästinensergebieten.

mehr
Alle Meldungen