Länderportal

Tunesien

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 94 von 180
Tunesien 17.09.2021

#FreeThemAll: Ghaya Ben Mbarek

Die Hauptstadt von Tunesien, Tunis, zu sehen sind historische Ruinen
Tunis, die Hauptstadt von Tunesien. ©picture alliance/Godongrobertharding/Godong

Bei Protesten in der tunesischen Hauptstadt Tunis haben Polizisten insgesamt neun Journalistinnen und Journalisten verletzt. Zu den Demonstrationen hatte die Bewegung Manech Msalmine aufgerufen, die sich für die Aufklärung der Ermordung der beiden linksintellektuellen Führungsfiguren Chokri Belaïd and Mohamed Brahmi einsetzt. Brahmi und Belaïd waren in Tunesien im Jahr 2013 im Abstand von nur wenigen Monaten von Attentätern erschossen wurden.

Eine der bei den Protesten verletzten Journalistinnen ist Ghaya Ben Mbarek, die für die Nachrichtenseiten Meshkal und Nawaat vor Ort war und die Proteste filmte. Gegenüber Reporter ohne Grenzen erklärte Mbarek, die Polizisten hätten sie zuerst daran hindern wollen, die Ereignisse mit ihrer Kamera aufzunehmen. Dann sei sie von mehreren Polizisten zu Boden gestoßen und dabei am Rücken verletzt worden. Der freie Journalist Ali Bouchoucha, der während den Protesten ebenfalls verletzt wurde, erklärte gegenüber RSF zudem, dass sich alle Journalistinnen und Journalisten gegenüber der Polizei klar als Pressevertreter zu erkennen gegeben hätten.

 



nach oben