Länderportal

Russland

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 150 von 180
Philippinen / Russland 08.10.2021

Starke Botschaft für mutigen Journalismus

Reporter ohne Grenzen freut sich sehr über die Verleihung des Friedensnobelpreises an Maria Ressa und Dmitri Muratow. Die philippinische Journalistin Ressa, Gründerin des investigativen Mediums Rappler, und Muratow, Redakteur der regierungskritischen russischen Zeitung Nowaja Gaseta, stehen für mutigen, engagierten Journalismus.

mehr
Blumen und Kerzen neben einem Porträt der russischen Journalistin Anna Politkowskaja am Solowezki-Stein in Russland.
Russland 05.10.2021

Mord an Anna Politkowskaja endlich aufklären

15 Jahre nach der Ermordung der Journalistin Anna Politkowskaja erinnert Reporter ohne Grenzen an die Gefahren, unter denen regimekritische Medienschaffende in Russland arbeiten. Politkowskaja ist eine von mindestens 37 Journalistinnen und Journalisten, die seit Amtsantritt Wladimir Putins wegen ihrer Arbeit getötet wurden.

mehr
Russland 29.09.2021

YouTube sperrt russisches Staatsmedium

YouTube hat die deutschen Kanäle von RT gelöscht. Reporter ohne Grenzen hält solche Löschungen für grundsätzlich problematisch. Die Reaktion des russischen Außenministeriums auf YouTubes Entscheidung, mit Schritten gegen deutsche Journalistinnen und Journalisten zu drohen, ist jedoch völlig unangemessen.

mehr
Länderbericht / Russland 31.08.2021

Online-Medien werden zerstört

Wenige Wochen vor der Parlamentswahl in Russland am 19. September veröffentlicht Reporter ohne Grenzen einen Länderbericht, der zeigt, wie massiv die Staatsführung unter Präsident Wladimir Putin die Presse- und Meinungsfreiheit in den vergangenen Monaten eingeschränkt hat. Mindestens fünf Nachrichtenseiten mussten schließen.

mehr
Russland 17.08.2021

Parlamentswahl ohne Pressefreiheit

Vor dem geplanten Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit Präsident Putin kritisiert RSF die massiven Einschränkungen für unabhängige Journalistinnen und Journalisten in Russland. Mindestens fünf kremlkritische Nachrichtenportale mussten in den vergangenen Monaten ihre Arbeit einstellen, mehrere wurden zu „ausländischen Agenten“ erklärt.

mehr
Ein Mann spricht in ein Mikrofon.
Belarus / Russland 26.06.2021

Protassewitsch sofort aus Hausarrest entlassen

Reporter ohne Grenzen fordert die belarussischen Behörden dazu auf, den Journalisten Roman Protassewitsch umgehend freizulassen und ihm und seiner Partnerin Sofia Sapega die volle Bewegungsfreiheit zurückzugeben. Protassewitsch und seine Lebensgefährtin waren nach einer erzwungenen Flugzeuglandung in Minsk festgenommen worden.

mehr
Blick auf den Rasen in einem Fußballstadion
Russland 22.06.2021

#FreeThemAll: Robert Kempe

Reporter ohne Grenzen hat die russischen Behörden im Zuge der Fußball-EM erneut für ihren Umgang mit dem deutschen Sportjournalisten Robert Kempe kritisiert. Kempe hatte ursprünglich für die ARD aus St. Petersburg berichten sollen.

mehr
Ein Mann im Anzug.
Russland 16.06.2021

RSF beklagt systematische Einschüchterung

Vor dem Treffen der Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Joe Biden, macht Reporter ohne Grenzen auf die systematische Einschränkung der Medien-, Meinungs- und Internetfreiheit in Russland aufmerksam. Zu dem Gipfeltreffen sind Journalistinnen und Journalisten des kremlkritischen Senders Doschd erstmals nicht zugelassen.

mehr
Stadion
Russland 11.06.2021

Russland erschwert weiter freie Berichterstattung

Bei der heute beginnenden Fußball-EM darf der erfahrene Sportjournalist Robert Kempe nicht von den Spielen in St. Petersburg berichten. Die Behörden in Moskau hatten dem ARD-Journalisten Ende Mai die Akkreditierung entzogen. Grund sei ein angebliches „Hintergrund-Screening“ von russischen Verantwortlichen gewesen.

mehr
Russland 05.05.2021

Russische Online-Zeitung kämpft ums Überleben

Die russischsprachige Nachrichtenseite Meduza kämpft ums Überleben, nachdem die Behörden sie als „ausländische Agentin“ eingestuft haben. Wenige Tagen nach der Entscheidung musste die reichweitenstärkste unabhängige Online-Zeitung im russischsprachigen Internet ihre Büro-Räume in Riga und Moskau schließen.

mehr