Serbien

Dragana Peco

© RSF

Dragana Pećo (*1986) ist investigative Journalistin beim serbischen Online-Medienunternehmen KRIK und Forscherin beim globalen Journalistennetzwerk OCCRP, das anderen Kollegen dabei hilft, Personen, Unternehmen und Vermögenswerten auf der ganzen Welt auf die Spur zu kommen. Sie schult auch andere Journalistinnen und Journalisten darin. Dragana hat an den größten internationalen Journalismusprojekten gearbeitet, darunter "Suisse Secrets" und "Pandora Papers". Sie hat mehr als ein Dutzend renommierter nationaler und internationaler Journalistenpreise erhalten. Ihre Geschichten deckten einige der größten Korruptionsfälle in Serbien auf. Aufgrund ihrer Arbeit wurde 2017 in ihre Wohnung eingebrochen, aber keine Wertgegenstände als vermisst gemeldet. Sie erhielt Todesdrohungen in den sozialen Medien und war das Ziel einer Verleumdungskampagne einer regierungsfreundlichen Boulevardzeitung. Außerdem wurde sie von mehreren einflussreichen Akteuren verklagt, und in einem laufenden Verfahren strebt ein ehemaliger Beamter und einflussreicher Geschäftsmann eine Gefängnisstrafe an. Seit Mai ist Dragana in Berlin Teil des Auszeitstipendiums von Reporter ohne Grenzen. 

nach oben