Sajad Rasool | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit

Sajad Rasool

Sajad Rasool

© ROG

Sajad Rasool

Der Videojournalist Sajad Rasool ist für knapp vier Monate nach Berlin gekommen, um am Berliner Stipendienprogramm teilzunehmen und sich im Bereich digitale Sicherheit für Medienschaffende weiterzubilden. Er arbeitet mit Video Volunteers zusammen, einer internationalen Organisation, die Menschen aus marginalisierten Gemeinschaften in Indien zu Journalist*innen und Filmemacher*innen ausbildet. Die Organisation berichtet zudem über Themen, die in Massenmedien zum Teil vernachlässigt werden. Sie hat bereits einige Korruptionsfälle aufgedeckt.  

Im Jahr 2015 hat Rasool die Nachrichtenseite Kashmir Unheard in der Provinz Jammu und Kaschmir gegründet. Mit einem Team von 25 Leuten aus verschiedenen Orten in der Region produzieren sie Artikel und Videos zu Themen wie Menschenrechtsverletzungen, Korruption, staatliche Unterdrückung, Geschlechterdiskriminierung und Umwelt. Die Nachrichtenplattform arbeitet unabhängig, ist aber Teil des großen Netzwerkes von Video Volunteers.

Die Berichte von Rasool wurden in vielen internationalen und indischen Medien veröffentlicht. Seine akademische Ausbildung hat er an der Universität Kaschmir erhalten, wo er einen Master in Massenkommunikation und Journalismus absolviert hat. Neben dem Berliner Stipendienprogramm ist Rasool zurzeit auch Stipendiat der Menschenrechtsorganisation Acumen India. (Stand: 06.11.2019)

nach oben