Südsudan | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Länderportal

Südsudan

Immer wieder kommt es im Südsudan zu Drohungen und Übergriffen, Anklagen und Einschüchterungsversuchen gegen unabhängige Journalisten, besonders von staatlichen Sicherheitskräften. Die Toleranz für Kritik an Regierung und Behörden ist gering. Seit dem Beginn interner Kämpfe Ende 2013 hat sich die Lage dramatisch verschlechtert: Viele Journalisten mussten vor der Gewalt fliehen, viele Redaktionen den Betrieb einstellen. Andere wurden zu Sprachrohren von Regierung oder Rebellen umfunktioniert. Ganze Zeitungsauflagen wurden konfisziert; Drohungen, Zensur und Selbstzensur grassieren.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 138 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 2020 21.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Präsident Salva Kiir (links) und Oppositionsführer Riek Machar
Südsudan 07.11.2019

Erneut ausländischer Journalist ausgewiesen

Der Südsudan hat wenige Tage vor der angekündigten Bildung einer Einheitsregierung erneut einen ausländischen Journalisten ausgewiesen. Es ist der zweite derartige Fall binnen zwei Wochen: Nach der AP-Journalistin Sam Mednick traf es nun Bastien Renouil, Ostafrika-Korrespondent des Nachrichtensenders France 24.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2019 18.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Alle Meldungen
© AFP Adriane Ohanesian
Länderbericht

Medien zwischen
Aufbruchstimmung und Repression

Südsudans Unabhängigkeit war mit großen Hoffnungen für mehr Pressefreiheit verbunden, doch schnell wurden repressive Tendenzen deutlich. Eine Momentaufnahme zum ersten Jahrestag der Unabhängigkeit.

Mehr