Länderportal

Ukraine

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 106 von 180
Ukraine-Krieg 11.03.2022

Zentrum für Pressefreiheit in Lwiw wird eröffnet

Journalisten am Einschlagsort einer russischen Rakete in Kyjiw (Kiew). © picture alliance / Photoshot
Journalisten am Einschlagsort einer russischen Rakete in Kyjiw (Kiew). © picture alliance / Photoshot

Am heutigen Samstag (12.03.) eröffnet Reporter ohne Grenzen (RSF) gemeinsam mit der langjährigen ukrainischen Partnerorganisation, dem Institut für Masseninformation (IMI), im westukrainischen Lwiw ein Zentrum für Pressefreiheit. Berichterstattende sollen dort Schutzausrüstung ausleihen können; zudem ist das Zentrum als physische und digitale Anlaufstelle für Journalistinnen und Reporter gedacht, die finanzielle oder psychologische Unterstützung suchen.

Wann: HEUTE, Samstag (12.03.), 15 Uhr lokaler Zeit (14 Uhr MEZ)

Wo: Zentrum für Pressefreiheit / Press Freedom Center, 20, vul. Ruska, Lwiw, Ukraine / Neue Adresse des Zentrums: Rynok-Platz (Marktplatz) 32, Lwiw. E-Mail: lvivpfc@rsf.org

Das Zentrum für Pressefreiheit befindet sich in den Räumen des Medienzentrums für ausländische Presse (Lviv International Media Center). Journalistinnen und Reporter können hier von 8 bis 20 Uhr arbeiten, das Internet nutzen und live streamen. Es verfügt zudem über einen Schutzraum im Falle eines Angriffs. Das Zentrum wird gemeinsam von RSF und IMI betrieben, mit dem RSF seit 2014 intensiv zusammenarbeitet.

RSF-Generalsekretär Christophe Deloire und Jeanne Cavelier, Leiterin der Abteilung Osteuropa und Zentralasien von RSF International, stehen heute vor Ort für Interviews zur Verfügung. Fotos und Videomaterial von der Veranstaltung auf Anfrage; einen Live-Stream wird es nicht geben.

Für Medien in Deutschland, die über das Zentrum berichten möchten, steht RSF-Geschäftsführer Christian Mihr zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@reporter-ohne-grenzen.de oder an Christopher Resch (+49 151 5665 6489).



nach oben