Ägypten | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Länderportal

Ägypten

Unter Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist Ägypten eines der Länder mit den meisten inhaftierten Journalist*innen geworden. Manche werden jahrelang ohne Urteil oder Anklage festgehalten, andere in Massenprozessen zu langen Haftstrafen verurteilt. Kritische Journalist*innen werden als angebliche Unterstützer der verbotenen Muslimbruderschaft gebrandmarkt. Neue Sicherheits-, Medien- und Internetgesetze legalisieren weitreichende Strafverfolgung und Zensur. Beispielsweise dürfen Journalist*innen nur amtliche Angaben zu Terroranschlägen veröffentlichen und müssen damit rechnen, für Berichte über Inflation oder Korruption verfolgt zu werden. Allenfalls im Internet gibt es noch begrenzte Freiräume für unabhängige Medien, doch seit 2017 hat Ägypten mehr als 500 Webseiten blockiert.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 163 von 180

Inhaftierte in Ägypten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier reist am 2. Februar 2019 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Ägypten. Als Symbol für die katastrophalen Bedingungen für Pressefreiheit im Land veröffentlicht Reporter ohne Grenzen anlässlich der Reise zehn Porträts von Inhaftierten Journalisten.

Mehr
Ägypten 06.12.2019

#FreeThemAll: Solafa Sallam

Nachdem im Zuge einer Polizeirazzia bei dem Nachrichtenportal Madr Masr bereits Ende November vier Journalisten festgenommen wurden, haben ägyptische Sicherheitskräfte in der vergangenen Woche erneut mehrere Medienschaffende festgenommen.

mehr
Schadi Salat
Ägypten 25.11.2019

Angriff auf Bastion der Pressefreiheit

Reporter ohne Grenzen ist zutiefst besorgt über die Eskalation der Repressalien gegen Journalistinnen und Journalisten in Ägypten. Anlass sind eine Razzia und mehrere Festnahmen bei dem renommierten Nachrichtenportal Mada Masr, das in Ägypten als letztes unabhängiges Nachrichtenmedium von Bedeutung gilt.

mehr
Alaa Abdel Fattah im Jahr 2014
Ägypten 01.11.2019

#FreeThemAll: Alaa Abdel Fattah

Seit dem Ausbruch regierungskritischer Proteste Ende September sind in Ägypten laut Schätzungen der Organisation Reporter ohne Grenzen mindestens 16 Journalisten verhaftet worden. Alaa Abdel Fattah ist einer von ihnen.

mehr
Der Blogger Alaa Abdel Fattah, hier im Jahr 2014
Ägypten 28.10.2019

Ägypten ist kein Stabilitätsanker

Reporter ohne Grenzen fordert Bundesaußenminister Heiko Maas auf, in Ägypten in aller Deutlichkeit die aktuelle Repressionswelle gegen Journalistinnen und Journalisten zu verurteilen. Zehn weitere Medienschaffende sind dort seit den jüngsten Protesten gegen die Regierung im Gefängnis.

mehr
Alle Meldungen