Ägypten | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Länderportal

Ägypten

Unter Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist Ägypten eines der Länder mit den meisten inhaftierten Journalist*innen geworden. Manche werden jahrelang ohne Urteil oder Anklage festgehalten, andere in Massenprozessen zu langen Haftstrafen verurteilt. Kritische Journalist*innen werden als angebliche Unterstützer der verbotenen Muslimbruderschaft gebrandmarkt. Neue Sicherheits-, Medien- und Internetgesetze legalisieren weitreichende Strafverfolgung und Zensur. Beispielsweise dürfen Journalist*innen nur amtliche Angaben zu Terroranschlägen veröffentlichen und müssen damit rechnen, für Berichte über Inflation oder Korruption verfolgt zu werden. Allenfalls im Internet gibt es noch begrenzte Freiräume für unabhängige Medien, doch seit 2017 hat Ägypten mehr als 500 Webseiten blockiert.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 163 von 180

Inhaftierte in Ägypten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier reist am 2. Februar 2019 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Ägypten. Als Symbol für die katastrophalen Bedingungen für Pressefreiheit im Land veröffentlicht Reporter ohne Grenzen anlässlich der Reise zehn Porträts von Inhaftierten Journalisten.

Mehr
Regierungskritische Proteste in Ägypten
Ägypten 18.10.2019

#FreeThemAll: Sajed Abdallah

Im Zuge regierungskritischer Proteste sind in Ägypten seit Mitte September dieses Jahres mehrere Journalisten verhaftet worden. Einer von ihnen ist Sajed Abdallah. Der TV-Reporter hatte für den Fernsehsender al-Dschasira über eine Kundgebung in Suez berichtet.

mehr
Proteste in Ägypten
Ägypten 07.10.2019

#FreeThemAll: Mohamed Ibrahim

Weniger als acht Wochen ist es her, dass der Journalist Mohamed Ibrahim aus dem Gefängnis entlassen wurde. Kurz nach dem Ende seiner 15-monatigen Haftstrafe steht Ibrahim jedoch nun schon wieder unter Arrest.

mehr
Ägypten 28.09.2019

Mehrere Journalisten festgenommen

Reporter ohne Grenzen verurteilt die jüngsten Versuche der ägyptischen Behörden, eine freie Medienberichterstattung zu unterdrücken. Seit Beginn der jüngsten Protestwelle sind in Ägypten mindestens sechs Journalistinnen und Journalisten festgenommen worden. Zugleich wurde die Zensur von Online-Medien ausgeweitet.

mehr
Hossam Moanis
Ägypten 26.09.2019

#FreeThemAll: Hossam Moanis

Bei einer Verhaftungswelle im Juni dieses Jahres wurden in Ägypten gleich mehrere Personen festgenommen, darunter Hossam Moanis. Ihm wird vorgeworfen, eine terroristische Organisation unterstützt und Falschnachrichten verbreitet zu haben.

mehr
Alle Meldungen