Äthiopien | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Länderportal

Äthiopien

Lange Zeit rangierte Äthiopien im untersten Viertel der weltweiten Rangliste der Pressefreiheit. Der neue Ministerpräsident Abiy Ahmed Ali ließ nach seinem Amtsantritt im April 2018 alle inhaftierten Journalist*innen und Blogger*innen frei; zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren war Ende 2018 kein Medienprofi mehr im Gefängnis. Die neue Regierung hat den Zugang zu mehr als 200 Nachrichtenwebsites und -Blogs wiederhergestellt, die seit Jahren blockiert waren, und äthiopische Fernsehsender mit Sitz im Ausland können nun frei arbeiten. Eine Kommission soll repressive Gesetze überarbeiten, darunter ein Terrorismusgesetz von 2009, das vor allem dazu diente, Medienschaffende zu inhaftieren. Bis heute kommt es immer wieder vor, dass das Internet abgeschaltet wird.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 110 von 180
Portrait Abiy Ahmed
Äthiopien 11.10.2019

ROG begrüßt Friedensnobelpreis für Abiy Ahmed

Mit Abiy Ahmed hat Äthiopien einen beeindruckenden Wandel in Richtung Demokratisierung und Pressefreiheit vollzogen. Nach seinem Amtsantritt im April 2018 ließ er alle inhaftierten Journalistinnen und Journalisten sowie Blogger frei. Ende 2018 war kein Medienschaffender mehr in Haft. Gesperrte Nachrichtenseiten und -Blogs wurden freigegeben.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2019 18.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2018 25.04.2018

Immer mehr Hetze gegen Journalisten in Europa

In keiner anderen Weltregion hat sich die Lage der Pressefreiheit im vergangenen Jahr so stark verschlechtert wie in Europa. Das zeigt die Rangliste der Pressefreiheit 2018 von Reporter ohne Grenzen: Vier der fünf Länder, deren Platzierung sich am stärksten verschlechtert hat, liegen in Europa, drei davon sind Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

mehr
Alle Meldungen
Jahresbilanz der Pressefreiheit

Journalisten auf der Flucht
vor Verfolgung

Aus Äthiopien sind im Jahr 2014 mindestens 31 Journalisten vor Repressionen und Verfolgung ins Ausland geflohen – so viele wie aus kaum einem anderen Land der Welt.

Mehr