Journalisten im Berliner Exil | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Lesung und Diskussion am 28. Oktober in Berlin ICS

Journalisten im Berliner Exil

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kiezlesereise mit zweisprachigen Lesungen in verschiedenen Berliner Kiezen berichten zwei Journalisten über ihre Erfahrungen im Berliner Exil  

am Mittwoch, 28. Oktober 2015,
um 19 Uhr
im Isotop – Café Bar Galerie,
Pohlstr. 64, 10785 Berlin.

Sharmila Hashimi aus Afghanistan und Ehsan Mehrabi aus dem Iran berichten über die journalistische Arbeit in ihren Heimatländern sowie in Deutschland, über ihre Flucht, die Unterstützung durch Reporter ohne Grenzen und ihr Leben im Berliner Exil. Texte von beiden werden auf Persisch und Deutsch vorgetragen, anschließend stellen sie sich zur Diskussion.

Der Eintritt ist frei.



nach oben