Workshop am 18. September 2017 in Berlin ICS

Waffeneinsätze und das Recht auf Leben

Das Deutsche Institut für Menschenrechte veranstaltet gemeinsam mit dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) und der Hertie School of Governance einen Workshop zum Thema "Waffeneinsätze und das Recht auf Leben". Inwiefern stellen Waffeneinsätze eine Herausforderung für das Humanitäre Völkerrecht und den Menschenrechtsschutz dar? 

Montag, 28. September 2017
ab 10 Uhr 
Hertie School of Governance I Forum
Friedrichstraße 180, 10117 Berlin

Unter vier Themenschwerpunkte finden Diskussionen statt:

  • Neue Waffensysteme
  • Waffeneinsätze, Rüstungskontrolle und Rüstungsexporte
  • Erfahrungen der Praxis und aktuelle Entwicklungen
  • Der Cyberraum als Chance, Gefahrenraum und Waffe?

Die Experten des Workshops sind:

Dr. Robert Frau, Europa-Universität Viadrina
Katja Schöberl, Deutsches Rotes Kreuz
Stephan Sohm, Bundesministerium der Verteidigung
Dr. Matthias John, Amnesty International
Charlotte Lülf, LL.M., IFHV
Tobias Ackermann, IFHV
Jan-Christian Niebank, DIMR
Prof. Dr. Hans-Joachim Heintze, IFHV
Prof. Dr. Pierre Thielbörger, IFHV
Prof. Dr. Wolfgang Ischinger, Hertie School of Governance
Stephan Koloßa, IFHV
Dr. Wolfgang S. Heinz, DIMR
Daniel Moßbrucker, Reporter ohne Grenzen



nach oben