Pressemitteilungen

Peru 02.12.2016

Bedrohlich starke Medienkonzentration

In Peru ist die Konzentration von Besitz und Einnahmen in der Medienbranche so hoch, dass von ihr eine Gefahr für die Pressefreiheit ausgeht. Die Ergebnisse der Recherche im Rahmen des Media Ownership Projekts zeigen, dass auch die Auflagenzahlen der Printmedien und die Reichweiten der digitalen Medien außerordentlich stark konzentriert sind.

mehr
China 01.12.2016

Hausarrest für Gao Yu verlängert

Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die Warnung eines chinesischen Gerichts, die Deutsche Welle-Autorin Gao Yu könne „jederzeit“ zurück ins Gefängnis geschickt werden. Ein Richter in Peking entschied nun, dass Gao ein weiteres Jahr ihrer insgesamt fünfjährigen Haftstrafe in Hausarrest verbringen darf.

mehr
Myanmar 29.11.2016

Justiz muss führende Journalisten freilassen

Reporter ohne Grenzen fordert die myanmarischen Behörden auf, die Journalisten Than Htut Aung und Wai Phyo freizulassen. Der Geschäftsführer und der Chefredakteur der Eleven Media Group sitzen seit über zwei Wochen in Untersuchungshaft. Am Mittwoch entscheidet das Gericht über eine Freilassung gegen Kaution.

mehr
Peru 24.11.2016

Mord an Radiojournalist zügig aufklären

Reporter ohne Grenzen fordert eine zügige Aufklärung des Mordes an dem Radiojournalist Hernán Choquepata Ordóñez. Er wurde während einer Live-Sendung im Studio erschossen. „Die Ermittler sollten den Verdacht sehr ernst nehmen, dass Hernán Ordóñez wegen seiner Arbeit als Journalist ermordet wurde“, sagte Geschäftsführer Christian Mihr.

mehr
Deutschland 18.11.2016

Regierung plant Spionagebehörde

Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die Pläne der Bundesregierung, in Deutschland eine Behörde zum Aufbrechen verschlüsselter Kommunikation zu errichten, die ab 2017 ihre Arbeit aufnehmen soll. Damit bekommen Sicherheitsbehörden Zugang zu sensibler Kommunikation, die Journalisten bewusst schützen.

mehr
Philippinen 17.11.2016

Rundfunk-Duopol und intransparente Strukturen

Die Besitzstrukturen der Medien in den Philippinen zeigen enge Verflechtungen mit der wirtschaftlichen und politischen Elite. Zwei große Rundfunkkonzerne dominieren die Medienlandschaft. Oft bleiben die eigentlichen Besitzer im Dunkeln. Das zeigen die Ergebnisse des ROG-Projekts Media Ownership Monitor.

mehr
USA 16.11.2016

Obama sollte Manning die Reststrafe erlassen

Reporter ohne Grenzen fordert US-Präsident Barack Obama auf, der Whistleblowerin Chelsea Manning vor seinem Ausscheiden aus dem Amt den Rest ihrer Freiheitsstrafe zu erlassen. Ebenso sollte den in einem Indizienprozess zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilten ehemaligen CIA-Mitarbeiter und Whistleblower Jeffrey Sterling begnadigen.

mehr
Türkei 15.11.2016

Justiz muss Anklage gegen Dündar fallenlassen

Reporter ohne Grenzen fordert die türkische Justiz auf, die Anklagen gegen die Journalisten Can Dündar und Erdem Gül sofort fallenzulassen. Am Mittwoch wird in Istanbul das Verfahren gegen sie fortgesetzt. Derzeit unterstützt ROG Dündar mit einem Stipendium, damit er vom Exil in Deutschland aus seine journalistische Arbeit fortsetzen kann.

mehr
Deutschland / Türkei 09.11.2016

Journalisten nicht ins Asylverfahren treiben

Reporter ohne Grenzen fordert die Bundesregierung auf, Visa an verfolgte türkische Journalisten ohne vermeidbaren bürokratischen Hürden zu erteilen. Betroffenen dürfen nicht ungewollt ins Asylverfahren getrieben werden, indem deutsche Behörden ihnen als Alternative nur die Rückreise in die Heimat und damit in die Arme einer Willkürjustiz lassen.

mehr
China / Syrien 08.11.2016

Syrer Hadi Abdullah ist Journalist des Jahres

Reporter ohne Grenzen zeichnet den Syrer Hadi Abdullah als Journalist des Jahres 2016 aus. Als freier Journalist hat er unter großen Risiken der syrischen Zivilgesellschaft internationales Gehör verschafft. Medium des Jahres ist die chinesische Informationswebseite 64Tianwang, als Bürgerjournalisten des Jahres ehrt ROG das chinesische Paar Lu Yuyu und Li Tingyu.

mehr