Pressemitteilungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit

Pressemitteilungen

Media Ownership Monitor 19.07.2019

Pakistan: Wenig Medienvielfalt und laxe Gesetze

Die Medienvielfalt in Pakistan ist in hohem Maße gefährdet. Nur eine Handvoll Medien vereinen mehr als die Hälfte der Mediennutzer auf sich. Eine laxe Gesetzgebung setzt der Konzentration wenig Grenzen. Das sind zentrale Ergebnisse des Rechercheprojekts Media Ownership Monitor (MOM) Pakistan von Reporter ohne Grenzen und dem lokalen Partner Freedom Network.

mehr
Ukraine 18.07.2019

Präsident muss Journalisten schützen

Vor der Parlamentswahl in der Ukraine appelliert Reporter ohne Grenzen an Präsident Wolodimir Selenski, die Sicherheit von Journalistinnen und Journalisten zu gewährleisten und sich für die zügige Aufklärung von Gewaltverbrechen gegen Medienschaffende einzusetzen. Wie aufgeheizt die Stimmung ist, zeigte der Brandanschlag auf einen Fernsehsender.

mehr
Türkei 17.07.2019

Freispruch für ROG-Korrespondent und Mitangeklagte

ROG-Türkei-Korrespondenten Erol Önderoglu sowie seiner Mitangeklagten Sebnem Korur Fincanci und Ahmet Nesin wurden heute freigesprochen. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist erleichtert. Angesichts des jetzigen Urteils sollte die türkische Justiz die noch bestehende, ebenso absurde Anklage gegen Önderoglu zügig niederschlagen

mehr
Internet 17.07.2019

Digitaler Helpdesk für Medienschaffende

Reporter ohne Grenzen startet einen digitalen Helpdesk - ein interaktives Tool, mit dem User individuell ihre Bedrohungsszenarien definieren können und auf mögliche Gegenmaßnahmen hingewiesen werden. Die User finden Informationen zu Themen wie Verschlüsselung, Anonymisierung, Account-Sicherheit sowie dem professionellen Umgang mit Hassrede und Falschnachrichten.

mehr
Türkei 16.07.2019

Journalistenverfolgung hält unvermindert an

Reporter ohne Grenzen kritisiert den unverminderten Druck, den Justiz und regierungsnahe Stellen in der Türkei auf Medienschaffende ausüben. In dieser Woche müssen sich in Istanbul eine ganze Reihe von Journalistinnen und Journalisten vor Gericht verantworten, darunter auch der Türkei-Korrespondent von Reporter ohne Grenzen, Erol Önderoglu.

mehr
Überwachungskontrolle 16.07.2019

Einigung zu Dual-Use enttäuscht

Nach fast dreijährigen Verhandlungen in Brüssel lässt die jüngste Einigung des EU-Rats zur Exportkontrolle von Überwachungstechnologie an Drittstaaten keinen Platz für menschenrechtliche Prinzipien. Kritische Knackpunkte wurden einfach entfernt. Damit setzte sich das Interesse der Wirtschaft einmal mehr gegen die Menschenrechte durch.

mehr
Türkei 15.07.2019

Urteil gegen ROG-Korrespondent erwartet

Am Mittwoch, den 17. Juli, geht in Istanbul der Prozess gegen den Türkei-Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen, Erol Önderoğlu, weiter. Bei der Verhandlung (Beginn: 10 Uhr Ortszeit / 9 Uhr MESZ) wird nach fast dreijährigem Prozess ein Urteil erwartet.

mehr
Saudi-Arabien 10.07.2019

ROG-Reise nach Riad

Anlässlich einer globalen Konferenz für Pressefreiheit in London, die am 10. Juli 2019 beginnt, informiert Reporter ohne Grenzen über eine Saudi-Arabien-Reise im April. Eine ROG-Delegation hatte sich dort persönlich für die Freilassung von Dutzenden willkürlich inhaftierter Journalistinnen und Journalisten eingesetzt.

mehr
Deutschland 05.07.2019

Kriminalisierung von Tor-Servern stoppen

Das Bundesinnenministerium möchte den Betrieb von Tor-Servern kriminalisieren und damit unter anderem erreichen, gegen Whistleblowing-Plattformen wie etwa Wikileaks ermitteln zu können. Außerdem droht Anonymisierungsdiensten das Aus, mit denen Exilmedien brisante Informationen aus Krisen- und Kriegsgebieten erhalten können.

mehr
Kolumbien 04.07.2019

Verschärftes Klima der Gewalt gegen Medienschaffende

Der konservative Präsident Iván Duque hat seit seinem Amtsantritt im August 2018 das Friedensabkommen mit der linken FARC-Guerilla in Frage gestellt, was den internen Konflikt im Land wieder zugespitzt hat. Auch Medienschaffende werden dadurch zunehmend bedroht.

mehr