Unterstützung für Kriegsreporterinnen und -reporter
Reporter ohne Grenzen (RSF) bietet ein Versicherungspaket für freie Journalistinnen und Journalisten an, die für einen Aufenthalt in einem Kriegsgebiet nicht ausreichend versichert sind. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft bei RSF. Mehr Infos unter assistance@rsf.org.

Pressemitteilungen

Das Gesicht von Zhang Zhan ist auf einem Plakat zu sehen, das ein Mann in der Hand hält.
China 24.05.2024

Weiter Sorge um freigelassene Journalistin

Ein Lebenszeichen, das die Sorge nur noch vergrößert: Die chinesische Journalistin Zhang Zhan hat ein Video veröffentlicht, in dem sie leise und stockend über ihre Entlassung aus der Haft berichtet. Zhang war 2020 zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden, ...

mehr
Stella Assange sitzt an einem hölzernen Tisch un gestikuliert mit den Händen. Im Hintergrund sind diverse leere Stühle.
Vereinigtes Königreich / USA 21.05.2024

Assange kann Berufung einlegen

Ein Schritt in Richtung Gerechtigkeit: Am 20. Mai 2024 entschied der Londoner High Court, dass Julian Assange gegen seine Auslieferung an die USA in Berufung gehen darf. Reporter ohne Grenzen (RSF) begrüßt diese Entscheidung. Sie gibt dem inhaftierten ...

mehr
Mehrere behelmte Polizeikräfte mit Schilden stehen in Formation.
Georgien 17.05.2024

Mit der Spezialeinheit gegen Medienschaffende

Schläge ins Gesicht, eine gebrochene Nase und Pfefferspray: Seit Beginn der Massenproteste gegen das georgische Agentengesetz haben Sicherheitskräfte mindestens 15 Journalistinnen und Journalisten an der Berichterstattung gehindert. „Das brutale Vorgehen der ...

mehr
Einige Überlebende der Jammeh-Ära kämpfen seit Jahren für die Strafverfolgung von Mitgliedern des Regimes, die sich wie der nun verurteile Ex-Innenminister häufig ins Ausland abgesetzt haben. Ousman Sonko wurde nun wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.
Gambia 15.05.2024

Urteil zu Folter von Journalisten in Gambia

Das Schweizer Bundesstrafgericht hat den ehemaligen gambischen Innenminister Ousman Sonko wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Reporter ohne Grenzen (RSF) begrüßt diesen Schritt als einen weiteren wichtigen Erfolg in den ...

mehr
Brief mit der Aufschrift "Klage", zusammen mit einem Richterhammer
Einschüchterungsklagen 14.05.2024

Anlaufstelle zum Schutz publizistischer Arbeit

Blueprint for Free Speech, Reporter ohne Grenzen, Deutscher Journalisten-Verband, Deutsche Journalisten-Union in ver.di, FragDenStaat und Aktion gegen Arbeitsunrecht bieten Information, Beratung und Training gegen Strategic Lawsuits Against Public ...

mehr
Schüler und Schülerinnen sitzen versammelt in einem großen Raum und diskutieren
Veranstaltungshinweis 13.05.2024

Schulworkshops zu Meinungs- und Pressefreiheit

Meinungs‐, Presse‐ und Wissenschaftsfreiheit sind in Deutschland durch Artikel 5 des Grundgesetzes garantiert. Doch wie werden diese Freiheiten verwirklicht, wie verhalten sie sich zueinander und wie geraten sie aktuell unter Druck? Am 7. Juni um 9 Uhr laden ...

mehr
Das Logo der Palm-Stiftung
Belarus / Afghanistan 10.05.2024

Hohe Auszeichnung für Journalistinnen

Den 12. internationalen Johann-Philipp-Palm-Preis für Meinungs- und Pressefreiheit erhalten in diesem Jahr Maryna Zolatava, eine inhaftierte Journalistin und ehemalige Chefredakteurin der mittlerweile verbotenen unabhängigen Nachrichtenseite tut.by aus ...

mehr
Das Schutzkodex Logo, bestehend aus Schriftzug und zwei sich schüttelnden Händen, stilisiert.
Terminhinweis 06.05.2024

Einladung: Presse-Event zum Schutzkodex

Körperliche Attacken auf Medienschaffende, die von politischen Versammlungen berichten, und extreme Hetze im Netz sind mittlerweile Alltag für viele Kolleg*innen. Dies bedroht unser aller Freiheiten. Denn wenn sich Reporter*innen aus Angst vor Angriffen ...

mehr
Die Pressefreiheit ist weltweit bedroht.
Rangliste der Pressefreiheit 2024 03.05.2024

Gewalt bedroht Berichterstattung über Wahlen

Unabhängiger Journalismus ist in immer weniger Ländern möglich, Zensur und Gewalt gegen Medienschaffende nehmen zu. Dies zeigt die Rangliste der Pressefreiheit 2024. Besonders gefährdet sind Berichterstattende im Umfeld von Abstimmungen.

mehr
Sharepic mit der Einladung, darin die Daten, die auch im Text zu finden sind.
Terminhinweis 30.04.2024

Einladung zum Empfang des No-SLAPP-Bündnisses

Unternehmen oder ressourcenstarke Einzelpersonen, die unliebsame Stimmen mittels Abmahnungen bis hin zu langwierigen, teuren Prozessen einzuschüchtern und so eine kritische Öffentlichkeit für einen Sachverhalt zu verhindern suchen – viele Journalist*innen, ...

mehr