Informationsfreiheit im Internet

Reporter ohne Grenzen setzt sich weltweit gegen Zensur und für Informations- und Meinungsfreiheit im Internet ein. Das Internet ist heute für viele Menschen auf der ganzen Welt, gerade in Ländern mit unzureichender Pressefreiheit, eine unentbehrliche Quelle für unabhängige Informationen. Wegen der wachsenden Bedeutung des Internets verstärken aber auch mehr und mehr Staaten dessen Überwachung und versuchen, den Informationsaustausch auf Webseiten und in sozialen Netzwerken zu kontrollieren.

© picture alliance / dpa
Internetfreiheit

Themen

Jährlicher Bericht

Feinde des Internets

© ddp images
Überwachungstechnologie aus Deutschland

Exportkontrolle

Türkei 18.07.2016

Zahlreiche Nachrichtenwebseiten gesperrt

Reporter ohne Grenzen fordert die türkischen Behörden auf, den Putschversuch vom Wochenende nicht als Vorwand zur Schließung kritischer Medien zu missbrauchen. In den vergangenen 48 Stunden hat die Aufsichtsbehörde für Telekommunikation ohne Richterbeschluss mehr als ein Dutzend Nachrichtenwebseiten gesperrt.

mehr
Deutschland 05.07.2016

BND darf ausländische Journalisten überwachen

ROG fordert die Regierungsfraktionen im Parlament auf, den Entwurf für das neue BND-Gesetz zu überarbeiten und Journalisten vor Überwachung durch den Geheimdienst zu schützen. Laut dem Entwurf soll der Bundesnachrichtendienst ausdrücklich die Erlaubnis erhalten, ausländische Journalisten zu überwachen.

mehr
INTERNATIONAL 01.07.2016

Facebook muss Sperrung von Konten erklären

Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die kurzfristige Sperrung von Facebook-Profilen renommierter Journalisten und Terrorismus-Experten durch das soziale Netzwerk. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete von neuen Filtersystemen bei Facebook und YouTube, mit denen automatisiert Hass- und Terrorbotschaften aus dem Netz entfernt werden.

mehr
Deutschland 22.06.2016

Weiter keine effektive Geheimdienst-Kontrolle

Die Bundesregierung hat kein Interesse an einer effektiven Kontrolle der deutschen Geheimdienste und gefährdet damit die Pressefreiheit in Deutschland und weltweit massiv. Der Gesetzesentwurf für eine Reform des Parlamentarischen Kontrollgremiums, lässt für Reporter ohne Grenzen keinen anderen Schluss zu.

mehr
Deutschland 06.06.2016

Massenüberwachung nicht pauschal legalisieren

Reporter ohne Grenzen kritisiert die Pläne der großen Koalition zur Reform des Bundesnachrichtendienstes als verpasste Chance. „Dieser Gesetzentwurf würde die grundrechtswidrige Massenüberwachung durch den BND einfach legalisieren, statt sie einzustellen“, sagte Matthias Spielkamp, Vorstandsmitglied von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Alle Meldungen
Netzpolitischer Abend am 2. August 2016 in Berlin ICS

Pressefreiheit als deutsches Exklusivrecht?

Anstatt dem Bundesnachrichtendienst klare Schranken zu setzen, will die Bundesregierung mit ihrer BND-Reform fragwürdige Praktiken legalisieren und die Überwachung von Journalisten im Ausland erlauben. Beim Netzpolitischen Abend der Digitalen Gesellschaft erläutert Internetreferent Daniel Moßbrucker die Kritik von ROG.

mehr
Alle Veranstaltungen
nach oben