Pressemitteilungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit

Pressemitteilungen

Themenbericht 30.11.2018

Journalisten im Visier organisierter Kriminalität

Kritische Berichterstattung über organisierte Kriminalität bringt Journalisten weltweit in Lebensgefahr. Seit Anfang 2017 wurden mehr als 30 Medienschaffende von Verbrecherorganisationen getötet. In einem ausführlichen Bericht hat Reporter ohne Grenzen die Bedrohungslage für Medienschaffende untersucht, die dem organisierten Verbrechen auf der Spur sind.

mehr
China 29.11.2018

Fotograf Lu Guang freilassen

Reporter ohne Grenzen fordert die Freilassung des prominenten chinesischen Fotografen Lu Guang, der auf einer Reise in die Provinz Xinjiang offenbar am 3. November festgenommen wurde. Der preisgekrönte Fotojournalist, der mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis in New York lebt, war am 23. Oktober nach Urumqi gereist, wo er sich mit lokalen Fotografen treffen wollte.

mehr
Deutschland 28.11.2018

Regulierung von Social Media und Suchmaschinen

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht den Bericht „Regulierung 2.0“, der Empfehlungen zur öffentlichen Kontrolle von Diensten wie Facebook, Google und Twitter enthält. Konkret geht es um Vorschläge, wie der Gesetzgeber Hass und Falschnachrichten im Netz bekämpfen und den Einfluss von Algorithmen kontrollieren könnte, ohne Presse- und Meinungsfreiheit einzuschränken.

mehr
Myanmar 27.11.2018

Petition: Reuters-Journalisten endlich freilassen

Reporter ohne Grenzen startet eine Petition für die Freilassung der inhaftierten Reuters-Journalisten Wa Lone und Kyaw Soe Oo. Anfang September verurteilte ein Gericht in der Stadt Yangon beide zu sieben Jahren Haft. Die Reporter hatten über ein Massaker an der muslimischen Minderheit der Rohingya recherchiert.

mehr
Ägypten 21.11.2018

Shawkan sollte längst frei sein

Reporter ohne Grenzen fordert die sofortige Freilassung des ägyptischen Fotojournalisten Mahmud Abu Zeid, bekannt als Shawkan. Nachdem er im September zu fünf Jahren Haft verurteilt worden war, sollte er längst in Freiheit sein, da er bereits mehr als fünf Jahre in Untersuchungshaft verbracht hatte und mit dem Urteil eine Freilassungsanordnung erging.

mehr
Saudi-Arabien 20.11.2018

Kaeser muss Reise nach Saudi-Arabien absagen

Angesichts des noch immer nicht aufgeklärten Mordes am Journalisten Jamal Khashoggi fordert Reporter ohne Grenzen Siemens-Chef Joe Kaeser auf, seine geplante Reise zu einer Konferenz in Saudi-Arabien abzusagen. Kaeser will Medienberichten zufolge am 26. November an einer Konferenz des staatlichen Ölkonzerns Saudi-Aramco teilnehmen.

mehr
Rumänien 16.11.2018

DSGVO: Rumänien missachtet Quellenschutz

Reporter ohne Grenzen fordert die rumänische Datenschutzbehörde auf, die europäische Datenschutz-Grundverordnung nicht dafür zu missbrauchen, an die Informanten investigativer Journalisten zu gelangen. Der Seite RISE Project wurde eine Geldstrafe angedroht, sollte sie nicht die Quellen der in einer Reihe von Facebook-Artikeln verwendeten Informationen nennen.

mehr
Tansania 15.11.2018

Mangelhafte Regulierung und geschwärzte Daten

Nur eine Handvoll Unternehmen dominieren den tansanischen Medienmarkt und haben damit potenziell erheblichen Einfluss auf die öffentliche Meinung in dem ostafrikanischen Land. Eine stark lückenhafte Regulierung begünstigt Medienkonzentration und gefährdet damit die Medienvielfalt in Tansania. Das zeigen die Ergebnisse des Projekts Media Ownership Monitor.

mehr
Indien / Malta / Philippinen 09.11.2018

ROG ehrt Journalisten des Jahres

Reporter ohne Grenzen zeichnet Swati Chaturvedi aus Indien, Matthew Caruana Galizia aus Malta und Inday Espina-Varona aus den Philippinen als Journalisten des Jahres 2018 aus. Mit den Preisen ehrt ROG jährlich Journalisten und Medien, die sich in besonderer Weise um die Förderung oder Verteidigung der Pressefreiheit verdient gemacht haben.

mehr
International 06.11.2018

Erklärung über Information und Demokratie

Siebzig Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hat eine internationale Kommission aus Nobelpreisträgern, Journalisten und Mitgliedern der Zivilgesellschaft ein Grundrecht auf freie und unabhängige Informationen gefordert.

mehr