Länderportal

Ukraine

Seit der russischen Invasion im Februar 2022 sind Medienschaffende in der Ukraine stark gefährdet. Mehrere von ihnen sind bei der Berichterstattung getötet oder verletzt worden. Zur Krim und den von Russland kontrollierten Gebieten im Osten der Ukraine hatten unabhängige Journalist*innen seit 2014 kaum noch Zugang. Vor dem groß angelegten Angriff Russlands war die Medienlandschaft in der Ukraine vielfältig, allerdings gehörten vor allem die landesweiten Fernsehsender einflussreichen Politiker*innen oder Oligarchen und waren Mittel im Kampf um wirtschaftliche und politische Macht. Zahlreiche russische Medien und Internetseiten sind in der Ukraine verboten.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 106 von 180
Der ukrainische Fotograf Maim Lewin wurde von russischen Soldaten ermordet
Ukraine22.06.2022

Ukrainischer Fotoreporter Maxim Lewin ermordet

Seit Mitte März wurde Maxim Lewin vermisst, Anfang April fand man seine Leiche: Eine detaillierte Untersuchung von Reporter ohne Grenzen (RSF) enthüllt die Umstände des gewaltsamen Todes des bekannten ukrainischen Foto-Journalisten, welcher auf der Suche nach einer abgestürzten Fotodrohne bei Kiew verschwunden war.

mehr
Auch unabhängige Fernsehjournalisten müssen in Russland Verfolgung befürchten.
Russland10.06.2022

Visa-Verfahren für bedrohte Medienschaffende

Die Bundesregierung kündigt Langzeit-Visa für 40 russische Journalistinnen und Journalisten an, welche zu Beginn des Ukraine-Krieges mit 90-Tage-Schengen-Visa nach Deutschland kamen. Der Schritt hilft zwar den gelisteten Medienschaffenden, aber nicht den zahlreichen anderen Journalistinnen und Reportern, welche mit Kurzzeit-Visa nach Deutschland kamen.

mehr
Der französische Journalist Frédéric Leclerc-Imhoff ist am 30. Mai durch einen Granatsplitter getötet worden.
Ukraine-Krieg02.06.2022

RSF reicht fünfte Strafanzeige gegen Russland ein

Erneut ist in der Ukraine ein Journalist während der Berichterstattung über den russischen Krieg getötet worden. Reporter ohne Grenzen hat mehr als 50 Angriffe dokumentiert, die mehr als 120 Journalistinnen und Reporter betreffen. Zur Untersuchung dieser Kriegsverbrechen hat RSF beim IStGH bereits zum fünften Mal Strafanzeige gegen Russland eingereicht.

mehr
Alle Meldungen
Media Ownership Monitor

Massenmedien als
Machtinstrumente

Die Massenmedien in der Ukraine dienen ihnen Besitzern in erster Linie als politische und wirtschaftliche Machtmittel. Ein ROG-Projekt hat die Besitzkonzentration untersucht.

mehr
© ddp images/Emeric Fohlen/NurPhoto
Länderbericht

Ernüchterung nach dem Euromaidan

Bericht von 2016 über die fragile Situation eines Landes, in dem Journalisten zwar investigativ berichten können, gleichzeitig aber durch Probleme wie den Einfluss der Oligarchen behindert werden.

Mehr
©ddp images
Länderbericht

Verschärfte staatliche Kontrolle der Medien

Zensur, Gewalt, Entzug von Sendelizenzen – unter Präsident Viktor Janukowitsch (2010-2014) verschärfte die ukrainische Regierung die Medienkontrolle auf vielfältige Weise. Eine Bestandsaufnahme von 2010.

Mehr