Veranstaltungen

Mahnwache am 07.10.2021 in Berlin ICS

15 Jahre nach dem Mord an Anna Politkowskaja

Reporter ohne Grenzen und Amnesty International laden ein zur Mahnwache am 15. Jahrestag der Ermordung der russischen Journalistin Anna Politkowskaja: Donnerstag, den 7. Oktober 2021 von 17 bis 18 Uhr vor der Botschaft der Russischen Föderation (Unter den Linden 63-65, 10117 Berlin).

mehr
Aktion / Bildtermin am 21.09.2021 in Berlin ICS

Protestkundgebung: Pressefreiheit in Vietnam

Reporter ohne Grenzen, Exiljournalisten aus Vietnam und Unterstützerinnen und Unterstützer laden ein zu einer Kundgebung für die Pressefreiheit. Eine bildstarke Aktion soll darauf aufmerksam machen, dass Facebook offenbar systematisch von Diktaturen missbraucht wird, um im Exil lebende Bloggerinnen und Journalisten zu zensieren.

mehr
taz Panter Gespräch am 17.09.2021 um 19:00 Uhr Online ICS

Journalisten unter Druck

Mit ihren internationalen Projekten fördert die taz Panter Stiftung den unabhängigen Journalismus dort, wo er besonders rar ist. Am Vorabend der Eigentümer-Versammlung der taz Genossenschaft lädt diese in Zusammenarbeit mit Reporter ohne Grenzen zu einem Gespräch über die Lage der Journalisten im In- und Ausland ein.

mehr
Pressegespräch am 15.09. in Berlin ICS

Journalisten in Afghanistan: Was muss die Bundesregierung jetzt tun?

Reporter ohne Grenzen erreichen weiter täglich verzweifelte Hilferufe afghanischer Journalistinnen und Journalisten. Viele von ihnen haben es nicht geschafft, mit einem Evakuierungsflug Kabul zu verlassen. Einige sind auf eigene Faust in Drittstaaten geflüchtet. Wie können diese Medienschaffenden gerettet werden?

mehr
Online-Diskussion am 14.09.2021 von 18:00 bis 19:30 Uhr ICS

Russland: Parlamentswahl ohne Pressefreiheit?

Was bedeuten verschärfte Gesetze, die rigorose Verfolgung Andersdenkender durch Sicherheitsbehörden und Justiz sowie die zunehmende digitale Überwachung für kremlkritische Journalistinnen und Journalisten, aber auch für „ganz normale“ Internetnutzerinnen und -nutzer in Russland? Darüber diskutieren wir online.

mehr
Ausstellung „Distance“ und Diskussion am 14.07. in Berlin und Online ICS

Aserbaidschan: Wie berichten angesichts Propaganda und Lobbyismus?

Reporter ohne Grenzen möchte ein weiteres Mal den Blick nach Baku richten, aber auch nach Berlin. Wir wollen ausleuchten, wie das aserbaidschanische Regime versucht, Einfluss zu gewinnen: auf Journalistinnen und Journalisten zuhause und im Exil, auf missliebige Kritikerinnen und Kritiker, auf die deutsche Politik.

mehr
Pressekonferenz am 14.07. in Berlin und Online ICS

Journalisten besser schützen – auch in Europa

Der türkische Journalist Erk Acarer wurde vergangene Woche vor seiner eigenen Haustür in Berlin angegriffen und schwer verletzt. Reporter ohne Grenzen lädt deshalb zu einer hybriden Pressekonferenz ein, mit dabei sind neben Erk Acarer auch Can Dündar, Aslı Erdoğan und Doğan Akhanlı.

mehr
Aktion/Bildtermin am 25. Juni in Berlin ICS

RSF-Protest vor der chinesischen Botschaft

Die 1995 gegründete Zeitung Apple Daily war ein Symbol der Pressefreiheit in Hongkong und eines der letzten großen chinesischsprachigen Medien, die es noch wagten, Informationen und Leitartikel zu veröffentlichen, die der Propaganda des Regimes in Peking widersprachen und dessen autoritäre Politik kritisierten. Heute erschien die letzte Ausgabe.

mehr
Online-Diskussion am 23. Juni Online ICS

Journalismus und Whistleblowing

Wirecard, Cum-Ex, Panamapapers, Rechtsextreme bei der Bundeswehr: Erst dank medialer Berichterstattung wurden in diesen Whistleblowing-Fällen Täterinnen und Täter zur Rechenschaft gezogen, und politische Konsequenzen folgten. Zuvor hatten organisationsinterne Hinweise keine Auswirkungen.

mehr
Das Fußballstadion in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku.
Pressegespräch am 18. Juni Online ICS

Funkelndes Stadion, düstere Aussichten: Pressefreiheit in Aserbaidschan

Dass ein Spiel einer Fußball-Europameisterschaft in Baku stattfindet, ist eine Premiere. Dass der Präsident Aserbaidschans, Ilcham Alijew, sein Image durch Sportereignisse aufpolieren will, ist jedoch eine altbekannte Strategie. Im Schatten des hochmodernen Nationalstadions fährt Alijew Welle um Welle der Repression gegen kritische Journalisten.

mehr